Sa, 25. November 2017

Profiplantage in OÖ

22.12.2015 06:56

Mutter (40) baute Gras an, um Kinder zu versorgen

Um den Lebensunterhalt für ihre Kinder ohne Sorgen bestreiten zu können, ist eine 40-jährige Mutter aus dem oberösterreichischen Steyr auf die schiefe Bahn geraten: Sie begann, professionell Cannabiskraut zu züchten und die Ernte an Großdealer weiterzuverkaufen. Das Geschäft war überaus einträglich - der Gewinn für die 40-Jährige betrug zumindest mehrere Zehntausend Euro.

Mit Drogen stand die heute 40-Jährige offenbar nie auf Kriegsfuß, schließlich begann sie vor zwei Jahren damit, ihr "Hobby", den Anbau von Marihuana, professionell auszuüben: Sie räumte ein Nebengebäude ihres Wohnhauses aus und installierte in diesen Räumen eine professionelle Cannabis-Aufzuchtplantage.

Während das Gras wuchs und wuchs, wurden auch die Einnahmen für die 40-Jährige immer höher. Allein in den vergangenen zwei Jahren soll sie nicht weniger als 18 Kilogramm Cannabiskraut geerntet haben.

Kindern mit Erträgen angenehmes Leben ermöglicht
Zwei bis drei Großdealer nahmen ihr das Marihuana ab und brachten es bei ihren Kunden in Umlauf. Der Deal mit den Abnehmern war für die Steyrerin ein durchaus lukratives Geschäft, konnte sie sich doch laut Polizei über mehrere Zehntausend Euro Gewinn freuen.

Geld, das die Frau allerdings nicht einfach "verjubelte": Sie verwendete es für ihre Kinder - und finanzierte ihnen mit den Drogeneinnahmen ein angenehmes Leben. Aber damit ist nun Schluss: Nach einem Hinweis flog die Cannabis-Plantage auf, die Oberösterreicherin wurde angezeigt.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden