Mo, 20. November 2017

Launen-Achterbahn

23.10.2015 10:11

Drew Barrymore: Kindbettdepressionen

Laut Berichten sollen ihre "extremen Stimmungsschwankungen" Grund dafür sein, dass ihre Ehe vor dem Aus steht. Jetzt stellt sich heraus: Hinter Drew Barrymores Launen-Achterbahn steckten Kindbettdepressionen.

Die 40-Jährige verriet dem Magazin "People", dass sie nach der Geburt von Tochter Frankie (18 Monate) nicht wusste, was mit ihr geschah: "Nach der ersten Geburt war alles nur fantastisch. Und plötzlich fühlte ich mich total niedergeschlagen und überfordert. Als würde ich unter einer schwarzen Wolke leben." Nach sechs Monaten fing sich Barrymore wieder: "Ich habe meinen Arbeitsrhythmus verändert, um meinen Kindern als Mutter mehr Priorität zu geben. Das hat sehr geholfen."

Barrymore soll sich laut US-Medien von ihrem dritten Mann Will Kopelman (38) getrennt haben. Es heißt, die "Drei Engel für Charlie"-Schönheit habe die Hoffnung aufgegeben, dass sich die Differenzen noch einmal kitten lassen. Ein Insider: "Sie und Will streiten sich schon seit Monaten nur noch. Sie haben sogar eine Weile getrennt gelebt, um den endgültigen Bruch zu verhindern. Doch jetzt sind beide zu dem Schluss gekommen, dass eine Scheidung das Beste ist." Barrymore soll bereits mit ihren Anwälten Kontakt aufgenommen haben.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden