Di, 21. November 2017

In flagranti ertappt

13.10.2015 10:29

Salzburger Polizist stoppt Einbrecher mit Schuss

Dramatische Szenen bei einem nächtlichen Einbruch in Salzburg: Als ein von einem Bewohner alarmierter Polizist im Keller nachsah, stürmte plötzlich ein Verdächtiger mit erhobenem Arm und einem Schraubenzieher in der Hand auf ihn los. Der Beamte zog seine Dienstpistole und schoss den 26-Jährigen an.

Nach mehreren Anzeigen wegen Einbrüchen im Salzburger Stadtteil Gnigl waren die Polizisten in den vergangenen Tagen in Alarmbereitschaft. In der Nacht auf Dienstag, gegen 1 Uhr, meldete sich ein Zeuge telefonisch bei der Behörde. Es ging um einen Mann, der offenbar in die Kellerräume eines Mehrparteienhauses eingedrungen war. Sofort wurden die verfügbaren Funkstreifen hingeschickt.

Einer der Polizisten sah im Keller nach. Als er eine Tür öffnete, lief plötzlich ein junger Mann mit einem Schraubenzieher in der Hand auf ihn zu. Der Beamte griff zu seiner Glock und feuerte. Der Salzburger (26) mit Migrationshintergrund wurde an der Hand bzw. am Oberkörper getroffen. Der Streifschuss war allerdings nicht lebensgefährlich.

"Polizeikollegen aus einem anderen Bundesland untersuchen den Vorfall. Ein Urteil über den Schusswaffengebrauch fällt aber die Justiz", sagte die Salzburger Polizeisprecherin Irene Stauffer. Der betroffene Beamte war gestern nach dem nächtlichem Einsatz vorerst einmal zu Hause. "Er ist aber nicht suspendiert", versicherte Stauffer.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden