Mi, 18. Oktober 2017

Tischtennis-EM

03.10.2015 19:32

Gold für Österreich! Beide Doppel im EM-Finale

Nächster Riesen-Erfolg für Österreichs Tischtennis bei der EM in Russland! Nach der Goldenen im Teambewerb wird es auch im Herren-Doppel die wichtigste aller Medaillen für einen rot-weiß-roten Spieler geben. Denn Sowohl Robert Gardos/Daniel Habesohn als auch Stefan Fegerl mit dem Portugiesen Joao Monteiro erreichten das Endspiel am Sonntag.

Nach Gold im Teambewerb gibt es für Österreich bei der Tischtennis-EM in Jekaterinburg nochmals Gold und Silber. Das Herren-Doppelfinale wird zu einem Österreicher-Duell mit portugiesischer Beteiligung. Im Finale am Sonntag (14.00 Uhr MESZ/live ORF Sport +) stehen sich die topgesetzten Robert Gardos/Daniel Habesohn und Stefan Fegerl mit dem Portugiesen Joao Monteiro gegenüber.

Zusammen hat das Trio schon im Teambewerb triumphiert und sorgt nun auch für ein Traumfinale aus rot-weiß-roter Sicht. Gardos/Habesohn besiegten im Halbfinale am Samstag die als Nummer sechs gesetzten Russen Alexander Schibajew/Kirill Skatschkow mit 4:2 (12,5,7,-9,-6,6), Fegerl/Monteiro (11) setzten sich gegen die als Nummer fünf gesetzten Schweden Kristian und Mattias Karlsson mit 4:1 (-6,8,8,6,9) durch.

Sie kennen das Gold-Gefühl
Gardos/Habesohn, die gemeinsam schon Doppel-Gold 2012 in Herning und die Silbermedaille bei der Heim-EM 2013 in Schwechat geholt haben, spielten gegen die Lokalmatadore dreieinhalb Sätze groß auf. Bei einer 3:0-Satzführung und 6:3 verloren sie allerdings den Rhythmus. "Ich habe ein paar leichte Fehler gemacht, dann haben wir über die Taktik diskutiert und den Faden verloren", ärgerte sich Habesohn.

Die Russen nützten die Schwächephase und kamen auf 2:3 heran, doch im sechsten Satz fanden Gardos/Habesohn wieder zu ihrem Spiel und schafften letztlich sicher den Aufstieg in ihr drittes EM-Finale.

Überraschung durch Fegerl
Fegerl/Monteiro, die ihr erstes gemeinsames Turnier spielen, setzten sich gegen die favorisierten Vize-Europameister von 2012 souverän mit 4:1 durch. Karlsson/Karlsson holten sich zwar Satz eins, hatten dem österreichisch-portugiesischen Duo danach aber nur noch wenig entgegenzusetzen. Fegerl wird sich damit nach drei Team-Medaillen (Gold 2015, Bronze 2009 und 2011) seine erste Doppel-Medaille abholen dürfen. Fest steht auch, dass es am Sonntag die siebente EM-Goldmedaille für den ÖTTV geben wird.

Wetten auf Tischtennis erfreuen sich in letzter Zeit einer immer größeren Beliebtheit. Mit einem Sportwetten Bonus von wett-bonus.com startest du mit doppeltem Wettguthaben!

Sportwetten Bonus von wett-bonus.com

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).