Mi, 22. November 2017

Mixed Martial Arts

01.10.2015 14:28

Busen zu groß! Kämpferin muss in höhere Klasse

Kurioser Streit um Mixed-Martial-Arts-Kämpferin Brye Anne Russillo! Ihre pralle Körbchengröße F wird ihr zum Verhängnis. Die Brüste der schönen Blondine sind so schwer, dass sie nun bei ihrem Meisterschaftskampf am kommenden Wochenende in eine höhere Gewichtsklasse wechseln muss. Die 29-Jährige klagt: "Was soll ich tun? Ich kann sie schließlich nicht abschneiden."

"Ich kann meine Brüste nicht entfernen und sie zur Seite legen, sie wiegen sechs Kilo", beschwert sich die Kämpferin laut Medienberichten. Normalerweise tritt Russillo in der 70-kg-Gewichtsklasse an. Ihre nächste Gegnerin am 3. Oktober Paige Lian kämpft jedoch in der 66-kg-Klasse.

Reduzierung des Gewichts
Nach langem Hin und Her hat sie sich mit den Veranstaltern und der Gegnerin Lian geeinigt. Der Kampf wird in der 68-Kilo-Kategorie ausgetragen. Nun bleibt der Dame mit dem großen Busen noch ein wenig Zeit, um an Gewicht zu verlieren, um doch noch kämpfen zu dürfen. Ihr Beruf als Konditorin macht ihr das Abnehmen sicher nicht leichter.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden