Di, 21. November 2017

Strecke lahmgelegt

01.10.2015 13:08

Hündin begab sich in U4-Tunnel auf Wanderschaft

Wiener Öffi-Nutzer dürften am Mittwochabend ihren Augen wohl nicht getraut haben, als sie auf der Gleisanlage der U4 einen Hund entlanglaufen sahen. Die Linie musste daraufhin auf der gesamten Strecke vorübergehend eingestellt werden. Den vierbeinigen Ausreißer - ein Weibchen - wieder einzufangen, stellte für sein Frauchen, die Polizei, Wiener-Linien-Mitarbeiter und zahlreiche tierliebe Passanten ein äußerst schwieriges Unterfangen dar.

Das sieht man auch nicht alle Tage: Am Abend kurz vor 20 Uhr hatte sich die Hündin von seiner Besitzerin - einer 38-jährigen Frau - losgerissen und sprang auf die Gleise der U-Bahn - eine überaus gefährliche Situation. Der Vierbeiner ließ sich danach, wohl aufgrund der Aufregung, nicht mehr von seinem verzweifelten Frauchen anlocken, sondern startete seinen Ausflug durch die U-Bahn-Schächte der U4 - das Video eines Augenzeugen ist oben zu sehen. Die Linie war im Bereich der Stationen Hietzing, Schönbrunn, Meidling, Längenfeldgasse und Margaretengürtel vorübergehend lahmgelegt.

Hündin legte unterirdisch mehrere Kilometer zurück
Die aufgeregte Hündin in Sicherheit zu bringen, stellte sich als wahre Mammutaufgabe heraus. "Einsatzkräfte der Polizei, der Wiener Linien, mehrere Passanten und die 38-jährige Besitzerin versuchten sich daran, den entlaufenen Hund in den U-Bahn-Schächten wieder einzufangen", so Polizeisprecher Christoph Pölzl am Donnerstag. Um die tierlieben Helfer und auch die Hundedame selbst nicht zu gefährden, wurde auf der gesamten Strecke der Strom abgestellt. Die "Agilität" des Vierbeiners, wie es die Polizei in ihrer Aussendung formulierte, erschwerte das Vorhaben zusätzlich.

Die Hündin legte bei ihrem Ausflug mehrere Kilometer unterirdisch auf den Schienen zurück. In der Station Meidling war es dann mit dem abendlichen Streifzug durch Wiens Untergrund vorbei: "Durch die vereinten Kräfte aller Beteiligter", so die Exekutive, konnte die abenteuerlustige Hundedame wieder eingefangen werden. Die U4 war bis etwa 21.15 Uhr lahmgelegt.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).