Di, 12. Dezember 2017

Wandertipp:

26.09.2015 15:13

Hochalm-Kulisse mit Bisons

Die Teichalm im Verbund mit der Sommeralm bildet das größte zusammenhängende Almgebiet der Alpen. Mehrere gut markierte Wanderungen sind dort möglich. Der Naturfreunde-Wandertipp für die "Krone"-Leser führt heute auf die „Heulantsch-Runde“, eine wunderschöne Alm-Wanderung, bei der uns nicht nur beeindruckende Panoramen, sondern auch Bisons erwarten!

Ausgangspunkt unserer Wanderung ist der Parkplatz "Heulantsch", ein Stück die Panoramastraße nach dem Hotel Pierer bergauf. Wir starten in östlicher Richtung dem Weg Nummer sieben am Weidezaun entlang. Schon nach ein paar Metern kommen wir aus dem Staunen nicht mehr heraus, denn die neue Attraktion auf der Alm sind Bisons, die man auch nicht alle Tage sieht.

Ausblick ist großartig
Wir folgen dem Weg steiler ansteigend in nordöstlicher Richtung ungefähr 200 Höhenmeter bergauf. Nach etwa einem Kilometer erreichen wir schon den höchsten Punkt unserer heutigen Wanderung, den 1471 Meter hohen Heulantsch. Der Ausblick auf die Umgebung ist großartig. Osser, Teichalmsee und der Hochlantsch bilden eine wunderschöne Hochalm-Kulisse.

Panorama zum Genießen
Wir verlassen den Gipfel in nördlicher Richtung und folgen dem Weg Nummer sieben abwechselnd durch kurze Waldstücke und freies Almgelände immer wieder kurz bergab, dann wieder bergauf. Es lohnt sich, ständig den Blick schweifen zu lassen, denn das Panorama der Alm ist einfach zum Genießen. Wir passieren den Grubbauerkogel und den Nestlbodnerkogel (ohne Gipfelkreuz) und erreichen nach etwa einer Stunde die Stoahandhütte, eine Partnerhütte der Naturfreunde Steiermark.

Romantischer Almweg
Von dort wenden wir uns Richtung Süden und wandern die Forststraße hinab zum Gasthof Holzmeister, bei dem wir den Mixnitzbach über eine alte Brücke überqueren. Wir wandern dem Almenlandweg entlang, vorbei an der Harrerhütte, bei der wir die Bundesstraße überqueren und nun dem romantischen Almweg mit schönem Ausblick Richtung Teichalm folgen.

Einkehren oder Picknick
Zum Schluss erwartet uns noch ein kurzer Anstieg hinauf zum Hotel Pierer und der Panoramastraße entlang zum Ausgangspunkt. Wo immer man unterwegs einkehren will - es zahlt sich auf alle Fälle aus, und die Alm an sich lädt jederzeit auf ein selbst mitgebrachtes Picknick ein!

Daten und Fakten
Ausgangspunkt/Endpunkt: Parkplatz Heulantschauf ca. 1.270 Meter Seehöhe
Gehzeit: 2,5 - 3 Stunden
Höhenmeter Aufstieg/Abstieg: ca. 280
Weglänge: ca. 7,5 Kilometer
Charakteristik: gemütliche Alm-Wanderung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden