Di, 17. Oktober 2017

Auf Sportplatz

21.08.2015 17:04

Erstmals islamischer Segen bei Soldaten-Angelobung

Das Schauspiel wirkt ungewöhnlich: Die militärischen Musikklänge sind abgeklungen, die Rekruten stehen in Reih und Glied auf dem grünen Fußballrasen - vor ihnen steht ein Mann in "fremder Uniform". Der Imam spricht ruhig und besonnen, segnet die Soldaten im Namen Allahs - erstmals in der Geschichte des österreichischen Bundesheeres bei einer Angelobung.

Abdulmedzid Sijamhodzic, Vize-Generalsekretär der Islamischen Glaubensgemeinschaft, hat am Freitag seinen ersten offiziellen Dienst für das heimische Bundesheer absolviert. 16 Uhr, mitten am Spielfeld des FAC-Sportplatzes in Wien-Floridsdorf: Der vor etwas mehr als einem Monat zum "Heeres-Prediger" für muslimische Soldaten bestellte gebürtige Bosnier greift zum Mikrofon.

"Seid kein Werkzeug des Zwangs"
"Hört mir gut zu, sodass ihr mit Würde und Ehre weiterhin friedlich lebt. Seid auf keinen Fall ungerecht und unterdrückt niemanden. Seid kein Werkzeug des Zwangs, der Unterdrückung und der Folter. Gebt der Unterdrückung nicht nach. Akzeptiert keine Ungerechtigkeit", predigt der Imam.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden