Mi, 13. Dezember 2017

Schnelle Nummer

15.08.2015 15:26

Das sind die 7 heißesten Single-Treffs

Seid ihr auf der Suche nach der Liebe fürs Leben? Oder doch eher nach nem Quickie und der schnellen Nummer? Hier die Top-7-Single-Treffs im World Wide Web.

# Lovoo

Seit 2011 ist die Free-App Lovoo für Android und iOS am Markt. Ein beliebtes Feature ist das Live-Radar: Durch diese Standortbestimmung wird euch in Echtzeit angezeigt, welcher flirtwillige Single gerade in eurer Nähe ist. Sobald ihr die Fotos gegenseitig "matched", könnt ihr euch über die Chat-Funktion näherkommen und ein gemeinsames Date ausmachen.

  • Minus: In Internetforen wird behauptet, dass die Betreiber selber sogar Fake-Profile anlegen, um die User in die kostenpflichtige Mitgliedschaft zu locken ("Credits kaufen"). Der App-Anbieter bietet deshalb eine Verifizierungsfunktion für User an, das kostet aber Credits.
  • Online: de.lovoo.com

# Tango

Tango ist keine klassische Dating-App, sondern ähnlich wie Skype oder Viber zum kostenlosen Telefonieren oder - wie WhatsApp - zum Texten. Aber – und jetzt kommt das große Plus: Bei Tango seht ihr in der Übersicht nicht nur eure Freunde, sondern auch andere Tango-User in eurer Nähe. Durch die "Anstups-Funktion" könnt ihr die anderen Tango-User sofort kontaktieren und müsst nicht – wie etwa bei Tinder – mühsam auf die Bestätigung vom Gegenüber warten.

  • Minus: Das User-Profil lässt sich nur mühsam via E-Mail-Nachricht löschen.
  • Online: www.tango.me

# Tinder

Tinder ist hierzulande die unangefochtene Nummer 1 bei Usern zwischen 18 und 35 Jahre. Ein stylisher Look, einfache Bedienbarkeit und die Profilerstellung geht ruck, zuck. Durch die kostenlose "Match Boost"-Erweiterungs-App könnt ihr sogar 15 User auf einmal am Display sehen und müsst nicht mühsam von User zu User wischen.

  • Minus: Habt ihr einen User einmal "weggewischt", könnt ihr ihn nur durch die kostenpflichtige Tinder-Plus-Variante zurückholen. Aus Neugierde melden sich außerdem immer mehr User an, die nur das Programm ausprobieren wollen, aber an einem Date gar nicht interessiert sind.
  • Online: www.gotinder.com

# Badoo

Bei Badoo wird nicht lange gefackelt, da geht's gleich aufs Ganze: Einfach auf ein Foto klicken, und schon könnt ihr den anderen anschreiben. Die Bedienbarkeit ist sehr einfach, die Singlebörse zeichnet sich durch ein klares Design ohne viel Schnickschnack aus. Badoo gibt's sowohl als Handy-App, als auch in einer Onlineversion. Die Basis-Version ist gratis.

  • Minus: Badoo ist nichts für zart besaitete Geister, hier sind die sexuellen Inhalte oftmals stärker ausgeprägt, als bei anderen Dating-Apps.
  • Online: badoo.com/de

# Hot or Not

Das soziale Netzwerk Hot or Not gibt's sogar schon länger als Facebook, seit 2000 können hier User-Fotos durchgeklickt werden. Das Prinzip ist sehr einfach – ihr klickt entweder auf "ja" oder "nein". Wenn beide User "ja" angeklickt haben, ist die Kontaktaufnahme möglich. Der erste Login ist übrigens ein Kinderspiel – ihr könnt euch einfach mit eurem Facebook-Account anmelden.

  • Minus: Hot or Not ereilte doppeltes Pech: Bei den sozialen Netzwerken wurde es von Facebook abgehängt und bei den Single-Treffs von Tinder. Deshalb ist die Dating-Auswahl eher begrenzt.
  • Online: hotornot.com/de-at

# OkCupid

OkCupid ist hierzulande noch weitgehend unbekannt, weltweit gesehen aber ein Dating-Gigant. Dieser Single-Treff ist praktisch kostenlos nutzbar, lediglich für's anonyme Surfen muss gezahlt werden. Zu Beginn wird ein Fragebogen mit zehn Fragen beantwortet, aus diesen Antworten erstellt OkCupid dann ein Persönlichkeitsprofil und zeigt euch die besten "Matches" an.

  • Minus: In unseren Breiten ist die App noch "ein bunter Vogel". Zwar findet ihr auf OkCupid schnell Menschen aus allen Ecken der Welt, aber für die schnelle Nummer mit dem User ums Eck eignet sich die App (noch) nicht.
  • Online: www.okcupid.com

# Parship

Der traditionelle Klassiker unter den Singlebörsen: Hier wird die Partnersuche mit einem wissenschaftlichen Persönlichkeitstest angegangen. Anhand von 79 Fragen und 32 Merkmalen gibt's Partnervorschläge. Diese Online-Partnervermittlung eignet sich speziell für alle User, die nicht auf der Suche nach dem nächsten Quickie, sondern nach einer längerfristigen Beziehung sind.

  • Minus: Verglichen mit den anderen Dating-Apps wirken Singlebörsen wie Parship, eDarling und Co. ziemlich altbacken. Außerdem lassen sie sich ihre Dienste teuer bezahlen – für die Premium-Mitgliedschaft fallen oft Kosten um die 30 Euro pro Monat an. Und ohne Premium-Paket kommt ihr nicht weit.
  • Online: www.parship.at

Habt ihr schon Online-Single-Treffs ausprobiert? Was hält ihr von der Partnersuche per App? Postet eure Meinung in den Kommentaren oder schreibt uns mit Hashtag #City4U auf Facebook, Twitter oder Instagram!

cgi

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden