So, 19. November 2017

ÖLV-Rekord

01.08.2015 18:00

Lukas Weißhaidinger knackt WM- und Olympia-Limit

Mit dem neuen österreichischen Rekord von 67,24 m hat Lukas Weißhaidinger am Samstag bei einem Meeting in Schwechat-Rannersdorf die Diskus-Norm für die in drei Wochen in Peking beginnende WM in Peking (65 m) sowie für Olympia 2016 in Rio (66) erreicht. Der Athlet von ÖTB LA OÖ rangiert damit auf Platz vier der aktuellen Weltrangliste, direkt vor Landsmann Gerhard Mayer (SVS/67,20 m).

"Sportlich bin ich überglücklich, meine Freude ist aber gedämpft. Meine Gedanken sind bei Kira und ihrer Familie", sagte Weißhaidinger in Gedanken an die Tiroler Stabhochspringerin Kira Grünberg. "Wir haben auf Eigeninitiative und mit Unterstützung einiger Sponsoren und Partner ein eigenes Wurfhaus in Taufkirchen errichtet, das uns im tagtäglichen Training nun hervorragende Bedingungen bietet. Darüber hinaus funktioniert die Zusammenarbeit mit Nationaltrainer Gregor Högler hervorragend. Die deutliche Leistungssteigerung ist der beste Beweis dafür", freut sich Heimtrainer Sepp Schopf.

Der 23-jährige Oberösterreicher Weißhaidinger hat seine persönliche Bestleistung zuletzt kontinuierlich gesteigert, für den Samstag-Wettkampf bei perfekten Windbedingungen wurde auf Anraten von Högler und nach Absprache mit Schopf auf die "Umsprungtechnik" beim Abwurf umgestellt, die beispielsweise auch der Deutsche Christoph Harting (Zweiter der Weltrangliste/67,93) ausübt. Bisher warf Weißhaidinger mit dem "Stützabwurf". Die Umsprungtechnik ermögliche einen längeren Beschleunigungsweg und somit höhere Weiten, erläuterte Högler. Sie sei aber deutlich riskanter als der Stützabwurf.

Bereits vier ÖLV-Athleten mit Rio-Ticket
Mit Weißhaidinger und Mayer sowie Hürdensprinterin Beate Schrott und 5.000-m-Läuferin Jennifer Wenth haben damit bereits vier ÖLV-Athleten das Olympialimit für Rio erbracht. Für die WM haben die vier Genannten sowie Marathonläufer Edwin Kemboi und Zehnkämpfer Dominik Distelberger dank Norm die Startberechtigung.

Auf der Anlage in Schwechat-Rannersdorf warf Samstag auch Mehrkämpfer Distelberger, der Athlet von UVB Purgstall stellte mit 45,23 m eine neue persönliche Bestleistung auf.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden