Di, 21. November 2017

Cooler TV-Auftritt

29.07.2015 14:59

Kate Winslet macht mit Tampons Feuer

Es sei ihr wichtig, aus der Komfortzone herauszukommen, und es "ist es ein Spaß, Feuer mit Tampons zu machen", freut sich Hollywoodstar Kate Winslet über ihre Teilnahme an der Survival-Show "Running Wild With Bear Grylls", mit der sie derzeit in den USA für Furore sorgt. Denn so cool hat man die 39-jährige britische Oscar-Preisträgerin selten gesehen. Nicht mal mit Fisch-Eingeweiden auf den Nippeln vergeht ihr das Lachen.

Mit dem beliebten Überlebenstrainer und Abenteurer Bear Grylls (41) verbrachte Kate Winslet zwei Tage in der Wildnis, aß Würmer, musste aus einem Flugzeug springen, bergsteigen und angeln. Gemein: Einmal zog Bear Grylls einen Fisch aus dem Wasser, putzte ihn und schmiss Winslet die Fischreste ins Oberteil. Doch die toughe Aktrice konnte er damit offenbar nicht schocken: "Ich habe Fisch-Eingeweide auf meinem Nippel. Aber, na ja. Es gab schon viele Menschen, die mir viel Schlimmeres angetan haben." Sie holte die Fischreste einfach raus, schlüpfte aus dem BH und wusch diesen im Bach aus.

Vermutlich witzigster Moment der Survival-Show: Winslet lernte, wie man mit einem Tampon Feuer macht, und war darüber völlig aus dem Häuschen.

In einem auf YouTube veröffentlichten Interview erklärt die Film-Berühmtheit, warum sie ausgerechnet an so einer Show teilgenommen hat: "Ich liebe das Abenteuer, ich liebe das Unvorhergesehene und ich liebe Herausforderungen. Ich habe jetzt zwei Jahre lang richtig viel gearbeitet und wollte mal was für mich machen. Ich verlasse gern mal meine gewohnte Umgebung." Und: "Es ist ein Spaß, Feuer mit Tampons zu machen." Hier ist der Clip:

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden