Di, 12. Dezember 2017

Affäre "traumatisch"

15.07.2015 08:48

Kristen Stewart: "Meine Welt stand in Flammen"

Sie waren das Traumpaar schlechthin - doch dann zerstörte Kristen Stewart mit ihrer Affäre mit dem Regisseur Rupert Sanders ihre Beziehung zu Robert Pattinson. Jetzt spricht die Schauspielerin in der "Marie Claire" zum ersten Mal über die "traumatische Zeit".

Die Bilder von Kristen Stewart und "Snow White and the Huntsman"-Regisseur Rupert Sanders gingen um die Welt. Der Grund: Während er verheiratet und sie mit "Twilight"-Kollege Robert Pattinson liiert war, kuschelten und knutschten die beiden fremd. Nachdem das herauskam, lag Sanders' Ehe in Trümmern und die Liebe des Teenie-Traumpaares konnte nicht mehr gekittet werden.

Jetzt spricht die 25-Jährige zum ersten Mal über den Fehler, den sie damals begangen hat. "Ich habe meine Welt angezündet und zugesehen, wie sie in Flammen steht", erinnert sich Stewart im Interview mit der "Marie Claire" an diese Phase ihres Lebens, die in ihr etwas Wilderes zum Vorschein gebracht habe.

Dennoch habe sie dieser Fehler nicht zerstört, so Stewart weiter. "Ich bin wirklich stolz, dass ich in der Lage war, nach vorne zu schauen, und nicht in ein mentales Loch gefallen bin. Das ist neu für mich. Das Alter hat mich klüger und gelassener werden lassen. Und das liebe ich!"

Mittlerweile sind sowohl Robert Pattinson als auch Kristen Stewart wieder glücklich liiert: Während der Schauspieler mit Sängerin FKA Twigs verlobt ist, turtelt die Aktrice mit Freundin Alicia Cargile.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden