Fr, 15. Dezember 2017

Mehr im Börserl

25.07.2015 09:26

Wie Sie Tag für Tag Geld sparen

Keine Frage, niemand hat etwas zu verschenken. Die Ausgaben erscheinen immer höher, die Einkünfte leider nicht. Da heißt es kreativ werden, wenn man aus seinem monatlichen Budget noch ein wenig mehr machen will oder muss. Mit ein paar kleinen Tricks lässt sich jedoch auch im Alltag noch einiges sparen.

"Perfekt"
Manchmal tendiert man dazu, Einkäufe übereilt zu tätigen oder Kompromisse einzugehen, die man später bereut. Die Konsequenz: Man gibt unnötig Geld aus, weil man die gleiche Ausgabe für das "perfekte" Produkt einige Zeit später erneut tätigt. Fragen Sie sich daher zumindest bei größeren Einkäufen, ob diese wirklich notwendig sind und Ihnen das Produkt ausreichend zusagt, um den geforderten Betrag dafür auszugeben. Wenn man diesen Maßstab auch bei kleineren Ausgaben anlegt, wie etwa einem T-Shirt-Kauf, gibt man auch zehn Euro nicht mehr aus, wenn das Produkt nicht "perfekt" sitzt oder die Qualität nicht genügt. Und hat damit wieder gespart.

Vertragsübersicht anlegen
Verschaffen Sie sich einen Überblick über Ihre Verträge, deren Kosten und deren Ablauf. Und nutzen Sie Möglichkeiten zum Vergleich bzw. zum Umstieg. Beispiele, bei denen sich das lohnt, gibt es viele: Handy, Versicherungen, aber auch Energieanbieter. Denn oft zahlt man aus Bequemlichkeit zu viel. Der Vergleich lohnt sich.

Münzen
Kleiner Trick, aber auch effektiv: Stellen Sie ein Sparschweinchen auf, in das Sie nach jedem Einkauf mit Bargeld Münzen kleiner als beispielsweise ein Euro einwerfen. Sie werden staunen, wie viel binnen kürzester Zeit zusammenkommt.

Sonderangebote
Nutzen Sie Newsletter und Postwurfsendungen, um Preise aktiv zu vergleichen und Ihre Ausgaben für Lebensmittel und andere Güter des täglichen Bedarfs deutlich zu senken. Auch Einkäufe in Großmärkten können helfen, die Ausgaben zu senken.

Kundenkarten
Viele Handelsketten im Lebensmittelbereich haben Rabattsysteme über ihre Kundenkarten, bei denen häufige Einkäufe oder Monatseinkäufe über einer bestimmten Gesamtsumme mit Rabatten belohnt werden. Gestalten Sie Ihre Einkaufshäufigkeit so, dass Sie bei jedem Geschäft Rabatte erhalten, und lösen Sie diese im Folgemonat bei einem Großeinkauf ein, sodass Sie das maximale Ergebnis erhalten.

Essen untertags
Zu Mittag essen zu gehen oder sich komplett über die Firmenkantine zu verköstigen, kann teuer werden (spezielle Stützungen und Firmenpreise natürlich ausgenommen). Vergleichen Sie, wie viel es kostet, wenn Sie Ihre Jausensemmel zu Hause vorbereiten, den Kaffee in der Thermoskanne mitnehmen und abends zu Hause für mehrere Tage vorkochen und dadurch gleich Ihr Mittagessen haben.

Zurück zum Bargeld
Bankomatkarten sind bequem und praktisch, aber man verliert leicht den Bezug zur aktuellen Situation auf dem dahinterliegenden Konto. Wenn Sie Ihr monatliches Ausgabenbudget in Bargeld beheben und davon Ihre Ausgaben tätigen, werden Sie weniger ausgeben, da die Hemmung, Bargeld aus der Hand zu geben, höher ist, als mit der Karte zu zahlen.

Steuerausgleich machen
Nutzen Sie jede Chance, Geld zurückzubekommen. Ein Klassiker für verschenktes Geld ist der Steuerausgleich.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden