So, 17. Dezember 2017

Mit Ferienbeginn

06.07.2015 21:03

Endgültiges Aus für mehrere Volksschulen

Ein trauriger Abschied zum Ferienbeginn: In einigen Orten wird die Volksschule auf Geheiß des Landes für immer zugesperrt, die Kinderanzahl ist zu gering. Einzig Radmer dürfte eine "Verlängerung" erreichen. In Mureck hat der Gemeinderat hingegen aus freien Stücken das Aus für die Volksschule Brunnsee beschlossen.

Unterburg, St. Anna ob Schwanberg, Vordernberg, Schönberg-Lachtal, St. Ruprecht-Falkendorf, Mitterlabill: Die letzten der von den "Reformpartnern" angeordneten Schulschließungen werden nun wirksam. Auch Radmer und Oppenberg standen auf der Liste, ihnen wurde aber eine Weiterführung als "Expositurklasse" einer anderen Volksschule in Aussicht gestellt.

Im Fall von Radmer, wo im Herbst mehr als zehn Kinder die Schule besuchen, scheint das eintreten. "Ich hatte erst in der Vorwoche ein Gespräch mit der neuen Landesrätin Ursula Lackner", ist Bürgermeister Ludwig Gottsbacher optimistisch. In Oppenberg (Ortsteil von Rottenmann) dürfte es hingegen doch zu einer Schließung kommen, da für den Herbst nur fünf Kinder angemeldet sind. "Wir geben aber noch nicht auf, prüfen eine Fortführung als Privatschule", sagt Bürgermeister Alfred Bernhard.

Freiwillige Schließung in Mureck
Dass Mureck die Volksschule Brunnsee freiwillig schließt, sorgt im Ort auch für Kritik. Bürgermeister Anton Vukan verteidigt den Schritt damit, dass es nur wenige Kilometer entfernt eine weitere Volksschule gibt. Am Donnerstag soll der formale Beschluss der Landesregierung folgen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden