Fr, 17. November 2017

Gemeiner Akt in NÖ

05.07.2015 14:33

Vor erstem Feriensonntag: Vandalen verwüsten Bad

Kein Badespaß für Wasserratten im Naturbad Gloggnitz in Niederösterreich - und das bei diesen Temperaturen am ersten Feriensonntag: Sonnenhungrige standen am Morgen vor verschlossenen Türen, da Unbekannte in der Nacht den Inhalt sämtlicher Mülltonnen ins Hauptbecken des Bades geleert hatten. An Baden und Planschen war deshalb nicht mehr zu denken, das Wasser massiv verunreinigt. Die Polizei ermittelt.

Mitarbeiter machten in den Sonntagmorgenstunden die äußerst ungustiöse Entdeckung. Unbekannte waren in der Nacht ins Bad eingestiegen und hatten sich dort nach allen Regeln der Vandalismus-Kunst ausgetobt. Der Inhalt sämtlicher Mülltonnen der Freizeiteinrichtung war im Hauptbecken gelandet, Dosen, leere Flaschen und Bioabfall trieben neben Sesseln, Sonnenschirmen und Mistcontainern im Wasser (siehe auch Video oben).

700.000-Liter-Becken ausgepumpt
Die Freiwillige Feuerwehr musste daraufhin anrücken, um das Becken, das immerhin rund 700.000 Liter umfasst, auszupumpen - dafür wurden eine Großpumpe sowie zwei zusätzliche Tauchpumpen eingesetzt. Erst mit abfallenden Wasserstand konnten die Angestellten mit der Entfernung des Mülls und der Reinigung des Beckens beginnen.

Der Schaden für das Naturbad ist enorm: Neben den Reinigungs- und Einsatzkosten entgehen der Einrichtung für den Sonntag immerhin Einnahmen von rund 2.000 Badegästen, die sich bei den heißen Temperaturen gerne ein wenig Abkühlung verschafft hätten. Bislang fehlt von den Vandalen jede Spur, die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden