Mi, 13. Dezember 2017

Einbrecher erwischt:

02.07.2015 16:03

Nachbar zog Zündschlüssel des Fluchtautos

Auf frischer Tat ertappt hat eine Gleisdorferin zwei Einbrecher - per Räuberleiter wollten sie durch das Küchenfenster gelangen. Sie schrie um Hilfe, woraufhin die beiden die Flucht ergriffen. Währenddessen hatte aber ein aufmerksamer Nachbar den Zündschlüssel des im Fluchtauto eingenickten Komplizen abgezogen.

Zwei der drei Ungarn (39, 24 und 44 Jahre alt) sind bereits amtsbekannt, der Dritte ist es nun auch: Am Dienstag versuchten sie, in ein Einfamilienhaus einzudringen. Zuerst läuteten der 39-Jährige und der 24-Jährige an der Tür. Die Hauseigentümerin öffnete aber nicht, weswegen sie dachten, niemand wäre zuhause. Per Räuberleiter wollten sie durch das offene Küchenfenster eindringen - plötzlich stand aber die Hausherrin da, die vor lauter Schreck zu schreien begann und die Ungarn so in die Flucht schlug.

Indes wurden zwei Nachbarn auf den Vorfall aufmerksam - einer rannte geistesgegenwärtig zum Fluchtfahrzeug, in dem der ungarische Komplize ein kurzes Schläfchen eingelegt hatte. Schnurstracks griff er durch das offene Autofenster und zog den Zündschlüssel. Kurz darauf war auch schon die Polizei da und nahm das Trio fest. Der 39-Jährige und der 24-Jährige wurden in die Justizanstalt Jakomini gebracht, der 44 Jahre alte Wagenlenker wird auf freiem Fuß angezeigt.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden