Fr, 24. November 2017

„Ein Wunder“

25.06.2015 19:33

Süß! Marlies Schild zeigt ihren Babybauch

Marlies Schild und Benni Raich erwarten Nachwuchs. Stolz präsentierte Österreichs mittlerweile pensionierte Ski-Queen am Donnerstagabend auf ihrer Facebook-Seite ihren wohlgeformten Babybauch. "Dieses Wunder ist einzigartig", ließ sie wissen.

Im April hatte die 33-jährige Schild, seit September 2014 nicht mehr aktiv im Ski-Zirkus dabei, ihren Langzeit-Freund Benni Raich geheiratet. Die beiden sind seit elf Jahren ein Paar. Jetzt wird ein ganz neues Kapitel im Leben des Ski-Traumpaares aufgeschlagen.

"Sind überglücklich"
"Ich durfte bisher viel Schönes erleben, wofür ich sehr dankbar bin. Dieses Wunder zu spüren ist jedoch einzigartig", so Schild auf Facebook: "Wir freuen uns auf einen neuen Teil unseres Lebens." Benni Raich ließ wissen: "Ich freue mich schon auf den Herbst... wir sind überglücklich und genießen diese spannende und schöne Zeit!"

Wie viel Zeit Benni dem Baby verbringen wird können, bleibt abzuwarten. Der mittlerweile 37-jährige Tiroler hat noch nicht entschieden, ob er seine aktive Karriere fortsetzt oder noch ein Jahr anhängt.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden