Mo, 23. Oktober 2017

Mama will Entzug

24.06.2015 10:38

Jessica Simpson: Diät mit Alkohol und Adderall

Jessica Simpson steht angeblich kurz vor einem Aufenthalt in einer Entzugsklinik. Die Sängerin soll laut des amerikanischen "Life & Style"-Magazins nicht nur alkoholsüchtig sein, sondern zudem das Medikament Adderrall, das normalerweise gegen Konzentrationsstörungen eingesetzt wird, als Diätpille missbrauchen.

Berichten zufolge habe Jessica Simpson nach ihrer zweiten Schwangerschaft damit angefangen, um so schnell wie möglich wieder in Form zu kommen. Auf der Musikerin lastete ein großer Druck, da sie einen Millionendeal als Werbegesicht von Weight Watchers abgeschlossen hatte.

Zwar ist die Mutter zweier Kinder nun wieder schlank, allerdings sei zudem ihr Alkoholkonsum in letzter Zeit besorgniserregend hoch gewesen. Auch ihre Mutter Tina Simpson leidet an starkem Alkoholismus, seit sie sich 2012 von Jessicas Vater Joe Simpson getrennt hatte. Laut eines Insiders soll die Mutter ihre Tochter nun dazu bewegen wollen, gemeinsam mit ihr Hilfe zu suchen und sich in eine Entzugsklinik einweisen zu lassen.

Simpsons letzter Auftritt in der Öffentlichkeit gab jedenfalls Anlass zur Sorge. Am 4. Juni wurde die Zweifachmama völlig betrunken bei einem Konzert ihres Schwagers Evan Ross gesehen, gestützt von Ehemann Eric Johnson.
 

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).