Fr, 23. Februar 2018

Drama bei Party

16.06.2015 19:14

Sechs Iren bei Balkonabsturz in den USA getötet

Bei einem Balkonabsturz in der Universitätsstadt Berkeley im US-Bundesstaat Kalifornien sind sechs junge Iren getötet worden. Nach Angaben der Behörden ereignete sich das schwere Unglück in der Nacht auf Dienstag (Ortszeit) während einer Studentenparty. Mindestens sieben Menschen wurden verletzt, einige von ihnen lebensgefährlich, wie örtliche Medien berichteten.

Der Balkon im vierten Stockwerk stürzte um etwa 1 Uhr (Ortszeit) ab, wie der Sender NBC unter Berufung auf die Polizei berichtete. Fernsehberichte legten nahe, dass der Balkon absackte und auf den Balkon des darunter liegenden Stockwerks krachte. Auf dem Gehsteig vor dem Haus lagen Trümmer. Warum der Balkon herabstürzte, ist noch unklar, die Ermittlungen dazu dauern noch an.

Bei den Betroffenen handelte es sich offenbar vor allem um irische Studenten, die mit einem Work-and-Study-Visum in den USA waren. "Es bricht mir das Herz", sagte der irische Premierminister Enda Kenny im Parlament in Dublin zu dem Unglück. Solch ein trauriger Vorfall zum Beginn eines Sommers voller Abenteuer und Möglichkeiten für junge Menschen sei schlicht "furchtbar".

Irlands Außenminister "in großer Trauer"
Der irische Außenminister Charles Flanagan hatte sich bereits zuvor bestürzt und "in großer Trauer" gezeigt. Den Angehörigen und Betroffenen sprach er sein Beileid angesichts des "schrecklichen Unfalls" aus. Flanagan sagte zudem dem Sender RTE, dass die Polizei nach ersten Erkenntnissen davon ausgehe, dass keine anderen Nationalitäten betroffen seien. Auch die acht oder neun verletzten Studenten seien seines Wissens nach Iren. Die Regierung richtete ein Hilfstelefon ein.

Jährlich kommen im Sommer Tausende Iren mit dem Studentenvisum in die USA, um dort zu arbeiten, zu studieren und zu forschen. Kalifornien und besonders die renommierte Berkeley-Universität sind dabei beliebte Adressen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden