Sa, 18. November 2017

Wechselwünsche

06.06.2015 17:00

Steht die Steiermark vor Schwarz-Blau?

Noch gibt’s keine Wettquoten, aber in der Steiermark deutet einiges auf eine Regierungsbeteiligung der Blauen hin. Nicht nur, weil Landeschef Franz Voves (SPÖ) sich durch seine Absage an die FPÖ Verhandlungsspielraum genommen hat. Immer mehr Schwarze artikulieren Wechselwünsche.

Fritz Grillitsch, prominenter Parlamentarier, etwa: "Aus mit dieser Ausgrenzungspolitik. Wir müssen den Menschen zuhören, und die Botschaft, zumindest die, die ich mitbekomme, ist klar: Selbstverständlich gehört die FPÖ eingebunden."

Die viel zitierte Botschaft ist offensichtlich auch bei Parteichef Hermann Schützenhöfer angekommen. Wenngleich der im Dilemma steckt. Hat er doch vor der Wahl unmissverständlich artikuliert, dass er sich "mit dieser FPÖ eine Zusammenarbeit schwer vorstellen kann". Mittlerweile scheint man in der ÖVP - frei nach Konrad Adenauer - gescheiter geworden zu sein. "Was hindert mich daran, über Nacht gescheiter zu werden", hatte der deutsche Kanzler ja einst gemeint. Es bleibt also spannend in der Steiermark.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden