Sa, 18. November 2017

Mann verletzt

05.06.2015 09:00

Schwan-Angriff in OÖ: „Er hat Familie verteidigt!“

Ein Einband schützt die Wunde am Kopf von Walter Holzinger (76) aus Linz, der am Pleschinger See von einem Schwan angegriffen wurde. Der Pensionist hatte bisher keine negativen Erfahrungen mit Tieren und ist dem Vogel, der Junge hat und zuvor von Steinewerfern attackiert worden sein soll, nicht böse.

"Krone": Der Verband schaut ziemlich wild aus – ist die Verletzung schwer?
Walter Holzinger: Der Schwan hat auf mich hingepeckt. Am Oberkörper hab' ich blaue Flecken, am Kopf ein Loch. Die Ärzte machten einen Druckverband.

"Krone": Wie lange hat der Kampf mit dem Schwan gedauert?
Holzinger: Einige Minuten. Ich hab' ihn zuerst nicht beachtet, als er mir nachgeschwommen ist. Beim Ufer hat er dann aber plötzlich die Flügel aufgestellt und ist dann auf mich losgegangen. Er hat mich sogar unter Wasser gedrückt und gepeckt.

"Krone": Können Sie sich erklären, warum er plötzlich so aggressiv war?
Holzinger: Das Schwanenpaar hat offenbar sechs Junge. Mir hat man dann erzählt, dass er schon zuvor auf eine Frau losgegangen sein soll und dass auch Leute Steine auf die Tiere geworfen haben sollen.

"Krone": Hatten Sie denn Angst?
Holzinger: Ich bin ein guter Schwimmer, war in Ufernähe. Es hat wild ausgeschaut, weil ich Blutverdünner nehmen muss, deshalb so geblutet habe.

"Krone": Sind Sie dem Schwan böse?
Holzinger: Nein, er hat nur instinktiv gehandelt und seine Familie verteidigt. Aber man soll halt nicht in der Nähe der Schwäne schwimmen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).