Do, 19. Oktober 2017

Für Wien

01.06.2015 11:44

Neue Internetplattform für Wildtierbeobachtungen

Wildtiere erobern zunehmend den städtischen Raum, selbst in einer Millionenstadt wie Wien. Um zu erheben, wo sich welche Tierarten ansiedeln, haben Wissenschafter der Veterinärmedizinischen Universität Wien nun die Internetplattform "StadtWildTiere" online gestellt. Ziel ist es, mithilfe der Bevölkerung die in Wien lebenden Wildtiere zu dokumentieren und ihre Verbreitung zu erfassen.

"Laut neuesten Untersuchungen ist die Artenvielfalt in unseren Städten erstaunlich hoch, vergleichbar mit der Vielfalt in einem durchschnittlichen Wald oder einem landwirtschaftlichen Gebiet", erklärte Richard Zink vom Forschungsinstitut für Wildtierkunde und Ökologie der Vetmeduni. Wien zähle zu den grünsten Metropolen der Welt. Es sei deshalb nicht verwunderlich, dass sich auch Wildtiere in dieser Stadt wohlfühlen, verweist der Wildtierforscher auf Füchse, Wildschweine, Marder, Dachse, Fledermäuse, Igel und Co.

Ein Überblick über Wildtiere in der Stadt
Sichtungen können auf der Plattform online mit genauem Ort eingetragen und Fotos von den Tieren hochgeladen werden. Die Website soll der Bevölkerung einen Überblick über das Leben der Wildtiere in der Stadt geben und Unsicherheiten reduzieren. So gibt es Informationen zu den verschiedenen Tierarten und Beobachtungstipps. Aber auch die Wissenschafter selbst sind an den Beobachtungsdaten interessiert. So läuft derzeit etwa ein Forschungsprojekt über das Vorkommen des Rotfuchses in Wien, von der Plattform erhoffen sich die Forscher ein flächendeckendes Fuchsmonitoring in Wien.

Informationen und das Formular zur Sichtungsmeldung finden Sie auf www.stadtwildtiere.at.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).