Do, 19. Oktober 2017

Royale Geburt

02.05.2015 19:31

Kate und kleine Prinzessin aus Spital entlassen

Der britische Prinz William und seine Frau Kate sind Eltern einer Tochter: Herzogin Kate brachte am Samstag ein Mädchen zur Welt. Mutter und Kind sind wohlauf und durften bereits am frühen Samstagabend - zehn Stunden nach der Geburt - das Krankenhaus verlassen. Prinz William, der am Vormittag bei der Geburt dabei war, hatte wenige Stunden zuvor gemeinsam mit seinem Sohn, Prinz George, dem neuen Familienmitglied einen Besuch abgestattet.

"Ich bin sehr glücklich", sagte Prinz William vor Hunderten Journalisten vor dem privaten Lindo-Flügel des St. Mary's Hospitals. Nach der Entlassung fuhr die Familie nach Hause in den Kensington-Palast. William saß selbst am Steuer. Die kleine Prinzessin steht auf Rang vier in der britischen Thronfolge und verdrängte ihren Onkel Prinz Harry, Williams jüngeren Bruder, damit auf Rang fünf.

Kleine Prinzessin wog bei Geburt 3.700 Gramm
Kate war in der Früh mit Wehen auf die Entbindungsstation gebracht worden. Zweieinhalb Stunden später brachte sie um 8.34 Uhr Ortszeit (9.34 Uhr MESZ) ein Mädchen zur Welt, das bei der Entbindung 3.700 Gramm schwer war. Es ist das zweite Kind des Paares, Sohn George war im Juli 2013 zur Welt gekommen. Das Mädchen ist übrigens jetzt schon Prinzessin. Queen Elizabeth II. hatte dies ist in einer königlichen Note geregelt, die vor der Geburt von Prinz George erlassen wurde.

Die Königsfamilie verkündete die Geburt des zweiten Babys am Samstag auf ihrem Twitter-Konto.

Bereits zuvor waren Königin Elizabeth II., weitere Familienmitglieder sowie Kates Eltern Michael und Carole Middleton informiert worden. Der Name der Kleinen dürfte erst in einigen Tagen verkündet werden, bei Prinz George hatte es zwei Tage gedauert. Bei den Buchmachern stehen Alice und Charlotte besonders hoch im Kurs.

Jubelschreie vor dem Spital: "It's a girl!"
Die vor dem Krankenhaus versammelten Anhänger der Royals reagierten mit Jubel auf die freudige Nachricht. "It's a girl!" ("Es ist ein Mädchen!"), riefen die wartenden Schaulustigen, die ganz traditionell von Londons Stadtschreier Tony Appleton über den königlichen Nachwuchs informiert wurden.

"Ich bin so froh", sagte die 71-jährige Margaret Tyler, die eine Jacke in den britischen Nationalfarben und einen Anstecker zum Gedenken an Williams Mutter Diana trug. Prinz William habe sich ein Mädchen gewünscht und für Prinz George sei es "einfach nur schön, eine kleine Schwester zu haben". Kathy Martin, die einen pinkfarbenen Partyhut trug, fing vor Freunde an zu tanzen. "Es ist die freudigste Nachricht, genau darauf haben wir gewartet."

Geburtstermin geheim gehalten
Großbritannien hatte der Geburt des royalen Nachwuchses schon seit Tagen entgegengefiebert, vor dem St.-Mary-Krankenhaus harrten bereits seit Ende April Fans und Medienvertreter aus. Den errechneten Geburtstermin hatte das Königshaus geheim gehalten, Kate selbst hatte von der zweiten Aprilhälfte gesprochen.

Nachdem am frühen Samstagmorgen bekannt geworden war, dass Kate in den Wehen liegt, eilten immer mehr Fernsehteams, Journalisten und Schaulustige zur Klinik. Auch der britische Premierminister David Cameron wünschte Williams Familie viel Glück. "Das ganze Land wünscht ihr alles Gute", schrieb der Regierungschef noch vor der Geburt der kleinen Prinzessin auf Twitter.

Immer wieder Spekulationen über Nachwuchs
William und Kate hatten im April 2011 geheiratet. Bis Kate zum ersten Mal schwanger wurde, musste sie ständige Spekulationen über ihren Zustand ertragen. Und auch diesmal hatten die Medien schon Monate zu früh über weiteren Nachwuchs spekuliert. Anfang September wurde die Schwangerschaft dann verkündet.

Die ersten Tage nach der Geburt wollen William und Kate im Kensington-Palast verbringen, bevor sie nach Anmer Hall auf dem königlichen Anwesen Sandringham im Osten Englands zurückkehren.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).