Sa, 25. November 2017

Bandeln wieder an

30.04.2015 08:17

Miley Cyrus: Zurück zu Liam Hemsworth?

Miley Cyrus trifft sich offenbar wieder mit ihrem Ex-Verlobten Liam Hemsworth. Seitdem sich die Sängerin nach fünf Monaten Beziehung von ihrem Freund Patrick Schwarzenegger getrennt hat, soll sie dem Schauspieler, mit dem im September 2013 Schluss war, wieder SMS schreiben und sich sogar heimlich mit ihm treffen.

Ein Insider berichtete gegenüber "Us Weekly": "Sie haben zusammen in L.A. abgehangen, aber nur wenige Leute wussten davon. Es könnte tatsächlich sein, dass sie wieder liiert sind." Ein weiterer Nahestehender fügte hinzu: "Liam hat sie abgewimmelt, aber Miley hat ihm weiter geschrieben. Irgendwann hat er doch angefangen zu antworten. Sie treffen sich immer wieder mal miteinander."

Zwar soll der 25-Jährige Spaß daran haben, sich wieder mit der Musikerin zu treffen, dennoch wird er sich genau überlegen, ob er die Liebe wieder aufflammen lässt: "Liam hat ein paar wilde Sachen in dieser Beziehung erlebt. Aber er spricht immer davon, wie viel Spaß es macht, mit ihr rumzuhängen, und wie toll die Chemie zwischen ihnen ist."

Von Patrick, der der Sohn von Arnold Schwarzenegger und Maria Shriver ist, trennte sich Cyrus, weil er "nicht derjenige ist, für den sie ihn gehalten hatte". Der Student wurde in Mexiko beim Feiern mit anderen Frauen fotografiert und kuschelte wenig später mit Schauspielerin Bella Thorne.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden