Sa, 26. Mai 2018

Erster Transport

19.04.2015 19:08

Steirische Äpfel für Bangladesch

Er ist, wie er selbst immer wieder betont, nur ein "einfacher Bergbauer". Aber einer mit Ideen und Visionen. Manfred Hohensinner, Mitbegründer und Geschäftsführer der oststeirischen "Frutura", hat jetzt einen Container voll steirischer Äpfel nach Bangladesch verschifft! Er will dort den Markt erobern.

Der europäische Markt ist schwierig geworden, der russische weggebrochen – neue Käuferschichten zu finden, das ist die notwendige Devise. Manfred Hohensinner scheint das gelungen. Weil er zu Südasien einen guten Draht und beständige Kontakte hat ("Wir holen uns dort unsere guten Limetten"), konnte er jetzt nach zähen Verhandlungen einen Container voll mit 20 Tonnen Golden Delicious über den Indischen Ozean verschiffen. "Die kommen, gekühlt bei zwei bis vier Grad, knackfrisch an, ein Großhändler verkauft sie an Geschäfte."

Gezahlt würden handelsübliche Preisen, zirka ein Euro pro Kilo. "Und es gibt dort die Käufer dafür", ist Hohensinner sicher. "Der steirische Apfel wird geliebt, das wissen wir aus Testläufen, und ist auch nicht zu teuer. Lebensmittel kosten in Bangladesch zum Teil viel mehr als bei uns."

Fünf bis sechs Container pro Woche
Es wäre ein Zukunftsmarkt, der noch nicht "erschlossen ist, obwohl schon einige, wie China, dort versucht haben Fuß zu fassen". Hohensinner ist sicher: "Uns gelingt das. Ich rechne in Folge mit fünf bis sechs Containern pro Woche." Nachsatz: "Meines Wissens ist das der erste Export steirischer Äpfel nach Südasien."

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Für den Newsletter anmelden