Mo, 18. Dezember 2017

Herausgeschlichen

25.03.2015 13:34

Zweijähriger in Bayern nachts alleine auf Straße

Mit einem Happy End hat der nächtliche Spaziergang eines Kleinkindes in Bayern geendet: Der zwei Jahre alte Bub schlich sich in der Nacht auf Mittwoch aus der Wohnung, fiel aber zum Glück dem Portier einer Firma auf, der die Polizei alarmierte. Der Ausreißer verbrachte dann die restliche Nacht auf der Polizeiwache.

Dem Portier in Zwiesel war der Bub um kurz nach 3 Uhr auf der Straße aufgefallen, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte. Die alarmierte Polizeistreife nahm den Knaben mit auf die Wache. Dort schlief er schließlich ein.

Mittwoch früh tauchte die 26 Jahre alte Mutter bei der Polizei auf und meldete ihren Sohn als vermisst. Sie erkannte das schlafende Kind als das ihre. Die Frau gab an, dass sie eingeschlafen war und das Kind die unversperrte Wohnung unbemerkt verlassen hat.

Dreijähriger erfror bei nächtlichem Spaziergang
Erst im Februar hatte in Kanada ein ähnlicher Fall ein tragisches Ende genommen: Ein dreijähriger Bub hatte mitten in der Nacht sein warmes Bettchen verlassen, und war - nur mit T-Shirt, Windeln und Stiefeln bekleidet - bei minus 20 Grad Celsius in den frühen Morgenstunden auf die Straße in Toronto gegangen. Das Kind erfror dann nur 300 Meter von seinem Haus entfernt.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden