Di, 17. Oktober 2017

275,8 Zentimeter

16.03.2015 16:29

US-Stadt Boston stellte neuen Schneerekord auf

Geahnt haben es die Einwohner von Boston nach dem strengen Winter wohl schon, nun haben sie die offizielle Bestätigung vom Nationalen Wetterdienst der USA erhalten: Nie seit Beginn der Aufzeichnungen im Jahr 1872 fiel in der Ostküstenstadt mehr Schnee. Am Bostoner Flughafen gingen in diesem Winter 275,8 Zentimeter Schnee nieder - der bisherige Höchstwert aus dem Winter 1995/1996 lag bei 273,3.

Über Boston war in den vergangenen Monaten eine Reihe von schweren Winterstürmen gefegt. Am Sonntag rieselten erneut Schneeflocken vom Himmel herab - und lieferten die entscheidenden Zentimeter, um den Rekord zu brechen.

Nun ist die Stadt im Bundesstaat Massachusetts endgültig reif für den Frühling. Bostons Bürgermeister Marty Walsh scherzte auf Twitter, die Stadt werde den Schneerekord - anders als die Erfolge ihrer Sportteams - nicht mit einer Parade feiern.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).