So, 22. Oktober 2017

Test im Reitstall

05.03.2015 09:18

Akupunktur-Pflaster macht Vierbeiner wieder fit

Spitzensportler in der ganze Welt schwören bereits darauf – warum also nicht auch den Tieren etwas Gutes tun. In einem Reitstall in Pöttsching wird seit einiger Zeit das "Health and Happyness"-Pflaster getestet. Es soll, wie beim Menschen auch, Verspannungen lösen und Bewegung ohne Schmerzen ermöglichen.

Die Wirkungsweise der unscheinbaren Pflaster ist leicht erklärt. Durch die Körperwärme werden Moleküle aktiv und fangen an, in einer gewissen Frequenz zu schwingen. Das bringt Verspannungen und andere schmerzhafte Prozesse zur Ruhe.

Pflaster auf Basis chinesischer Medizin
Bisher wurden die Patches nur beim Menschen angewandt, doch die Veterinärmedizinerin Eike Both hat die positive Wirkung der Pflaster auch bei Tieren erkannt. "Ganz wichtig dabei ist, dass bei dieser Methode keine Stoffe in die Haut eindringen. Vielmehr passiert alles auf Basis der traditionellen chinesischen Medizin sowie der Akupunktur und der Akupressur", so Both.

Für die Pferdebesitzer im Reitstall Bauer in Pöttsching werden regelmäßig Informationsabende und "Klebeworkshops" abgehalten.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).