Do, 14. Dezember 2017

Unten lieber nichts

23.02.2015 18:00

Heidi Klum ohne BH und Höschen auf Oscar-Partys

Sehen und gesehen werden war auch 2015 das Motto auf den legendären After-Oscar-Partys in Hollywood. Auch Heidi Klum legte es ganz offensichtlich drauf an: Die hatte nämlich offenbar einfach mal ihre Unterwäsche zu Hause gelassen. Das funkelnde Cut-out-Kleid der Model-Mama sorgte daher für jede Menge Gesprächsstoff...

Bereits 2014 hatte Heidi Klum mit ihrem Quetsch-Dekolletee für Aufsehen gesorgt. Heuer zog es das Supermodel nach der "Vanity Fair"-Party auf die Oscar-Fete von Popikone Elton John. In einem silbern glitzernden Cut-out-Kleid posierte Heidi für die Fotografen und dabei war eindeutig zu sehen, dass die 41-Jährige auf BH und Höschen verzichtet hatte.

Ob dieser funkelnde "Hauch von Nichts" wirklich für eine Oscar-Party angemessen ist? Heidis Outfit soll jedenfalls für jede Menge Gesprächsstoff gesorgt haben. Über Klums Figur zeigten sich die meisten allerdings eher erschrocken. So dünn hatte man die Model-Mama schon lange nicht gesehen. Von jenen Kurven, die sie einst als Victoria's-Secret-Model berühmt gemacht hatten, ist derzeit nichts mehr übrig.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden