Di, 21. November 2017

Anklage in New York

11.02.2015 06:57

Schwarzen erschossen: Weißer Cop muss vor Gericht

Eine Geschworenen-Jury in den USA hat Medienberichten zufolge einen weißen New Yorker Polizisten, der im November im Stadtteil Brooklyn einen Schwarzen erschossen hatte, angeklagt. Welche Vorwürfe genau gegen den Beamten erhoben werden, wurde nicht berichtet. Am Mittwoch will sich die Staatsanwaltschaft äußern, die am Dienstag noch jeden Kommentar ablehnte.

Der 28-jährige Akai Gurley war im November erschossen worden, als er mit seiner Freundin ein dunkles Treppenhaus hinabging, weil der Aufzug nicht fuhr. Der junge Polizist Peter Liang zog seine Waffe und tötete Gurley mit einer Kugel, ohne dass sich der Vater einer kleinen Tochter verdächtig verhalten hätte, wie der Schütze selbst einräumte.

Laut der "New York Post" rief Liang nach den Schüssen nicht einmal einen Krankenwagen, sondern schrieb zuerst eine SMS an seine Gewerkschaft. In den USA sind in den vergangenen Monaten wegen dieses und weiterer Fälle von Polizeigewalt weißer Beamter gegen Schwarze immer wieder zahlreiche Menschen gegen Rassismus und Polizeigewalt auf die Straßen gegangen.

Sowohl nach dem Tod des unbewaffneten 18-Jährigen Michael Brown in Ferguson als auch nach dem mit einem Würgegriff getöteten Eric Garner in New York hatten Jurys entschieden, dass sich die Polizisten nicht vor Gericht verantworten müssen. Nach den Entscheidungen kam es jeweils zu teils gewaltsamen Protesten.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden