Sa, 18. November 2017

Neuer Präsident

09.02.2015 10:14

ÖTV hat einen Nachfolger für Leitgeb gefunden

Noch ehe Österreichs Davis-Cup-Team zum Auswärts-Trip nach Schweden reist, wird der Österreichische Tennisverband (ÖTV) einen neuen Präsidenten haben. Der noch amtierende Ronald Leitgeb hat Gerüchte, wonach er doch wieder kandidieren will, zurückgewiesen und am Montag gab der ÖTV seinen designierten Nachfolger bekannt: Es ist der Oberösterreicher Robert Groß, langjähriger Landesverbands-Präsident.

Bei einer Sitzung am Sonntag in Salzburg hat der aus den neun Landesverbandspräsidenten bestehende ÖTV-Wahlausschuss Groß einstimmig (bei einer Enthaltung) für die Präsidentenwahl am 1. März vorgeschlagen. Groß wird somit Leitgeb folgen, der bereits im Vorfeld erklärte, aus persönlichen Gründen nicht mehr zu kandidieren.

Seit 1998 Boss in Oberösterreich
"Ich freue mich über die Nominierung und auf die zukünftigen Aufgaben", kommentiert Groß den Wahlvorschlag. Groß ist bereits seit 1998 Präsident des oberösterreichischen Landesverbands (OÖTV). Die tatsächliche Wahl und definitive Bestellung des neuen Präsidiums findet im Rahmen der ÖTV-Generalversammlung am 1. März in Lutzmannsburg statt.

Mit der Wahl von Groß zur Leitung des zweitgrößten Sportverbandes Österreichs soll auch eine verstärkte Zusammenarbeit der Landesverbände signalisiert werden, um notwendige Reformen umzusetzen, teilte der ÖTV in einer Aussendung mit.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden