Sa, 21. Oktober 2017

Ferrari ganz stark

04.02.2015 10:27

Rosberg von Vettels Bestzeit beeindruckt

Nico Rosberg hat sich vor allem vom bisherigen Auftritt des neuen Ferraris mit seinem deutschen Landsmann Sebastian Vettel bei den Formel-1-Testfahrten in Jerez überrascht gezeigt. Er nehme die Zeit, die der Neuzugang der Scuderia am Montag aufgestellt hatte, ernst. "Weil es schnell ist", betonte der Mercedes-Pilot nach Ende seiner Testfahrten auf dem Circuito de Jerez am Dienstag.

Vettel hatte am Sonntag und Montag auf dem 4,428 Kilometer langen Kurs jeweils die schnellste Runde gedreht und dabei an seinem zweiten Einsatztag als einziger die 1:21-Minuten-Marke unterboten. Räikkönen war am Dienstag hinter Felipe Nasr im Sauber mit Ferrari-Antrieb Zweiter geworden.

Im Vergleich zum Vorjahresmodell sei einiges anders, betonte Räikkönen anschließend. "Es ist ein neues Auto und für gewöhnlich weißt du, ob es gut ist oder nicht", meinte der 35-jährige Finne. Ähnlich wie Vettel machte auch Räikkönen einen zunächst sehr zufriedenen Eindruck.

"Es ist komplett anders als im vergangenen Jahr. Es war ein positiver Start und ich habe mich auf Anhieb gut gefühlt, als ich rausgefahren bin", sagte Räikkönen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).