Sa, 26. Mai 2018

Enorme Anforderungen

03.01.2015 12:15

Kampl: So gut wie Reus und Kagawa zusammen?

Kevin Kampl startet kommende Woche mit Borussia Dortmund in die Vorbereitung auf die Frühjahrssaison. Schonfrist für den Neuzugang? Praktisch null. Der nunmehrige Ex-Salzburger soll im Idealfall gleich von Beginn weg den Alleinunterhalter in der schwarz-gelben Kreativ-Abteilung geben. krone.tv hat Kampl kurz vor seinem Abschied aus Salzburg besucht. Das Video sehen Sie oben.

"Kampl muss fünf Stars ersetzen", titelt die "Bild" gewohnt forsch. Der Grund ist ebenso simpler wie plausibler: Fast die komplette Dortmunder Offensiv- bzw. Kreativ-Abteilung ist derzeit nicht einsatzfähig.

  • Supertechinker Marco Reus, zuletzt mit seiner Führerschein-Affäre schlagzeilentauglich präsent, kämpft noch mit den Folgen seiner Außenbandverletzung. Derzeit steht für ihn nur Lauftraining am Programm. Das Mannschaftstraining ist nächste Woch kein Thema.
  • Shinji Kagawa, im Sommer von Manchester United zu Dortmund zurückgekehrt, weilt mit Japan bis Ende Jänner beim Asien-Cup.
  • Henrikh Mkhirtaryan leidet noch an Oberschenkelproblemen. Trainer Klopp rechnet erst gegen Ende Jänner mit ihm.
  • Pierre-Emerick Aubameyang, Dortmunds bester Torschütze der Hinrunde, weilt mit Gabun von 17. Jänner bis 8. Februar beim Afrika-Cup.
  • Jakub Blaszczykowski ist nach seinem Kreuzbandriss zwar wieder fit, allerdings außer Form.

Bleibt Kampl als einzig fitte und einsatzbereite Offensiv- und Kreativ-Waffe. Ob er die turmhohen Erwartungen schultern kann? Er gibt sich jedenfalls angriffslustig: "Ich möchte meinen Teil dazu beitragen, dass wir aus dem Tabellenkeller so schnell wie möglich rauskommen." Dortmund liegt an der vorletzten Stelle und damit mitten im Abstiegskampf.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden