So, 22. Oktober 2017

Neuer Leak passiert

26.12.2014 13:29

Madonna sauer: 14 weitere Songs online aufgetaucht

Nachdem bereits vor einigen Tagen Demos von Madonnas neuem Album im Netz aufgetaucht waren, wurden nun 14 weitere Songs ins Internet gestellt. Wie "Billboard" berichtet, ist darunter auch ein Track, den die "Queen of Pop" mit Pharrell Williams aufnahm und der angeblich "Back That Up (Do It)" heißt. Für die 56-Jährige dürfte es ein großer Schock sein, dass offenbar noch immer eine Sicherheitslücke in ihrem Umfeld besteht.

Madonna hatte eigentlich dafür gesorgt, dass alle Mitarbeiter an der Tür ihre Handys abgeben müssen. Vor wenigen Tagen erklärte sie: "Ich bin nicht glücklich darüber, dass unveröffentlichte Demos draußen in der Welt für die Leute zu hören und zu beurteilen sind... Seitdem das passiert ist, arbeiten wir bis zur totalen Erschöpfung. Wir haben jetzt Foto- oder Videoshootings, und jeder muss sein Telefon vor der Tür lassen. Das ist bedauerlich und nervt, aber es ist nun einmal, wie es ist. So passieren Leaks."

Das 13. Studioalbum der "Like A Virgin"-Interpretin, "Rebel Heart", war noch nicht mal angekündigt, als die ersten Tracks der Platte letzte Woche plötzlich im Internet auftauchten. Bei den insgesamt 13 Titeln handelte es sich um Rohversionen, die noch nicht fertiggestellt waren. Im März hätten die Arbeiten abgeschlossen sein und die Platte veröffentlicht werden sollen.

Im Eiltempo sechs Songs als "Geschenk" fertiggestellt
Am 20. Dezember gab Madonna deshalb vorab sechs Songs von dem Album frei, die sie als "verfrühtes Weihnachtsgeschenk" für ihre Fans unter Hochdruck fertiggestellt hatte. Unter den als Download verfügbaren Liedern ist auch die Single "Living for Love", die eigentlich erst zum Valentinstag Mitte Februar hätte erscheinen sollen. Zuletzt hatte Madonna 2012 das Album "MDNA" herausgebracht.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).