Mo, 11. Dezember 2017

Val d'Isere

21.12.2014 12:30

Görgl vor Fenninger: ÖSV-Doppelsieg im Super-G

ÖSV-Doppelsieg in Val d'Isere: Elisabeth Görgl und Anna Fenninger sorgten am Sonntag im Super-G für einen rot-weiß-roten Freudentag. Die Steirerin siegte mit fünf Hundertstel Vorsprung auf ihre Landsfrau. Auf Rang drei fuhr die Slowenin Tina Maze (+0,13 Sekunden). Lindsey Vonn schied im oberen Teil mit Zwischenbestzeit aus.

Während die US-Amerikanerin einen Tag nach ihrem Abfahrtstriumph bei ihrem 330. Weltcup-Auftritt auf der Jagd nach Sieg Nummer 62, mit dem sie die Allzeit-Bestmarke von Annemarie Moser-Pröll egalisiert hätte, nach einer Rechtskurve ausrutschte und stürzte, sorgte Görgl mit ihrem siebten Weltcupsieg auch für den ersten Speed-Sieg der ÖSV-Damen im WM-Winter.

Görgl komplettierte damit ein nahezu perfektes Frankreich-Wochenende. Denn schon in der Abfahrt war sie als Zweite nur von Vonn geschlagen worden. Im anspruchsvollen Super-G meisterte die Team-Seniorin auch die Schlüsselstelle, die sehr vielen Läuferinnen zum Verhängnis wurde, gut und fing Olympiasiegerin Fenninger noch um fünf Hundertstel ab.

Vonn attackierte unmittelbar danach bei Sonnenschein zwar wieder voll, übertrieb es bei einer Rechtskurve aber mit der Schräglage und rutschte aus. Die folgende Kollision mit einem Tor sowie den Sturz überstand die Ausnahme-Skifahrerin mit leichten Prellungen am Arm und blauen Flecken.

Görgl löst Dorfmeister ab
Damit war Görgl nicht nur der Sieg sicher. Mit 33 Jahren und 304 Tagen löste sie auch die beim letzten Erfolg kurz vor dem 33. Geburtstag gewesene Niederösterreicherin Michaela Dorfmeister als älteste Weltcupsiegerin der Alpinski-Geschichte ab.

"Super, dass ich das heute so gut umgesetzt habe, der Lauf war sehr schwierig und ich bin oben nicht ganz am Limit und runder gefahren als ich wollte. Im Ziel war ich mir dann unsicher, aber offenbar war das eh gut", lachte die in Tirol lebende Steirerin. "Erste und Zweite, das überrascht mich aber selbst etwas", gestand die Speed-Doppelweltmeisterin von 2011 nach dem ersten Doppelsieg der ÖSV-Damen im Super-G seit 2007. Damals hatte Renate Götschl in Tarvis vor Nicole Hosp gewonnen.

Fenninger hadert mit Fehler vor Flachstück
Fenninger machte einen kleinen Ausflug in den Tiefschnee für ihren Rückstand hauptverantwortlich. "Schade, denn im anspruchsvollen Teil bin ich gut gefahren. Mit einem Fehler vor dem Flachen ist aber nicht mehr drin", machte die Weltcup-Titelverteidigerin klar, dass auch der Sieg möglich gewesen wäre. "Aber Platz zwei ist auch okay", sagte die Salzburgerin, die mit 249 Punkten Rückstand auf Maze in die Weihnachtspause geht.

Mit der achtplatzierten Cornelia Hütter, Nicole Hosp (11.) und Nicole Schmidhofer (12.) kamen drei weitere ÖSV-Damen in die Top 12. Schwer zu Sturz kam hingegen Andrea Fischbacher, die dabei mit dem Gesicht hart im Schnee aufschlug.

Das Endergebnis

1.

Elisabeth Görgl (AUT)

1:25,42

2.

Anna Fenninger (AUT)

1:25,47

+0,05

3.

Tina Maze (SLO)

1:25,55

+0,13

4.

Lara Gut (SUI)

1:25,65

+0,23

5.

Nadia Fanchini (ITA)

1:25,75

+0,33

6.

Julia Mancuso (USA)

1:25,98

+0,56

7.

Daniela Merighetti (ITA)

1:26,32

+0,90

8.

Cornelia Hütter (AUT)

1:26,63

+1,21

9.

Marie Jay Marchand-Arvier (FRA)

1:26,89

+1,47

.

Dominique Gisin (SUI)

1:26,89

+1,47

11.

Nicole Hosp (AUT)

1:26,97

+1,55

12.

Nicole Schmidhofer (AUT)

1:27,19

+1,77

13.

Laurenne Ross (USA)

1:27,21

+1,79

14.

Verena Stuffer (ITA)

1:27,43

+2,01

15.

Jennifer Piot (FRA)

1:27,48

+2,06

16.

Elena Curtoni (ITA)

1:27,55

+2,13

17.

Mirjam Puchner (AUT)

1:27,78

+2,36

18.

Elena Fanchini (ITA)

1:27,86

+2,44

19.

Francesca Marsaglia (ITA)

1:27,92

+2,50

20.

Priska Nufer (SUI)

1:27,95

+2,53

21.

Tamara Tippler (AUT)

1:27,98

+2,56

22.

Stacey Cook (USA)

1:27,99

+2,57

23.

Stephanie Venier (AUT)

1:28,11

+2,69

24.

Carolina Ruiz Castillo (ESP)

1:28,16

+2,74

25.

Marion Rolland (FRA)

1:28,22

+2,80

26.

Veronique Hronek (GER)

1:28,35

+2,93

27.

Ilka Stuhec (SLO)

1:28,42

+3,00

28.

Klara Krizova (CZE)

1:28,49

+3,07

29.

Vanja Brodnik (SLO)

1:28,89

+3,47

30.

Jacqueline Wiles (USA)

1:28,93

+3,51

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden