Do, 23. November 2017

Ankunft in Salzburg

30.11.2014 18:46

Lagerfeld macht die Mozartstadt zum Mode-Mekka

Am Sonntag um exakt 17.28 Uhr war es so weit: Karl Lagerfeld landete mit seinem Privatjet auf dem Salzburger Flughafen. In der kommenden Woche wird die Mozartstadt zum Mode-Mekka, denn der Star-Designer lädt nicht nur zur Präsentation seines Kurzfilms "Reincarnation", sondern stellt auch seine neue Kollektion vor.

King Karl stellt die Stadt Salzburg auf den Kopf. Gleich zum Wochenbeginn wird der 81-Jährige im Salzburger Festspielhaus vor 120 geladenen Gästen, darunter Festspielpräsidentin Helga Rabl-Stadler, seinen Chanel-Imagefilm "Reincarnation" vorstellen. Mit dabei ist seine Muse, Topmodel Cara Delevingne (22), als Kaiserin Sisi, und "Mr. Happy" Pharell Williams, 41, als Franz.

Am 2. Dezember kommen dann Chanel-Fans auf Schloss Leopoldskron auf ihre Kosten, wenn Lagerfeld seine neue Kollektion "Métiers d'Art" präsentieren wird. Vor, in und um das Schloss wurden am Sonntag die letzten Umbauarbeiten durchgeführt. Denn Jogginghosen-Verweigerer Karl ist streng und fordert Perfektion.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden