Fr, 24. November 2017

Hightech in Linz

30.11.2014 13:12

Start für Section Control im Bindermichltunnel

Österreichs modernste Anlage zur Tempo-Überwachung steht in Linz: Am Montag wird um 7.30 Uhr früh die Section Control vor, nach und im Bindermichltunnel aktiviert. Trotz Hightech ist das System aber auch "auf einem Auge blind".

Nach der Installation eines modernen Anti-Stau-Systems auf der A7, geht nun zusätzlich die hochmoderne Section Control in Linz an den Start. Trotzdem ist das System "auf einem Auge blind" - notgedrungen, wohlgemerkt. "Von der Technik her wär's kein Problem, auch Vignetten oder die Gurtenpflicht zu kontrollieren", erklärt Asfinag-Techniker Ralf Fischer. Im Gesetz ist aber geregelt, dass nur Jagd auf Raser gemacht werden darf.

"Das System rechnet in Zehntelsekunden"
Technisch gesehen spielt die zwei Millionen Euro teure Section Control alle Stückerln: Wer etwa von der Wiener Straße auf die A7 fährt und die Autobahn bei der Muldenstraße wieder verlässt, wird ebenso erfasst wie der Durchzugsverkehr (siehe Grafik). "Das System rechnet in Zehntelsekunden die Durchschnittsgeschwindigkeit aus und erkennt, ob eine Übertretung vorliegt oder nicht", erklärt Fischer. War der Lenker zu schnell - die Toleranz liegt bei 3 bis 4 km/h - wird ein Miniblitz "abgefeuert", um den Lenker auf den Fotos auch erkennen zu können.

Die Daten werden dann auf einen Server in St. Pölten übertragen und jede Nacht in die Computer der Polizei eingespeist. Die Exekutive kontrolliert die Fotos und schickt sie ans Magistrat der Stadt Linz, das die Strafbescheide ausstellt. Gefilmt und geknipst werden aber auch jene Lenker, die sich ans Tempolimit halten. Deren Daten werden aber sofort wieder gelöscht.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden