Mi, 22. November 2017

Helfen Stammzellen?

09.11.2014 17:24

Rafael Nadal - Rätsel um den kranken Superstar!

Tennisstar Rafael Nadal unterzieht sich wegen seiner Rückenprobleme nun einer Stammzellenbehandlung. Dies sagte sein Trainer und Onkel Toni Nadal am Sonntag. Der Spanier nutze die Pause nach seiner Blinddarmoperation in der vergangenen Woche für die Therapie, sagte Toni Nadal. Aber auch psychisch soll der Superstar Probleme gehabt haben. Seine Fans rätseln: Wie krank ist der Linkshänder, der heuer auch schon wegen Handgelenksproblemen pausiert hatte, wirklich?

Trainer und Onkel Toni Nadal zu der Stammzellenbehandlung: "Man braucht fünf Wochen, damit es gut wird." Sie hätten gehofft, Rafael Nadal könne bei den US-Open spielen, daher habe er sich der Behandlung nicht während seiner dreimonatigen Pause unterzogen.

Erst Rücken, dann Handgelenk, dann Blinddarm
Nadal hatte das ganze Jahr mit Problemen zu kämpfen. Zuerst kamen die Rückenprobleme bei den Australian Open im Jänner. Wegen Schmerzen im Handgelenk pausierte der French-Open-Champion drei Monate nach dem Grand-Slam-Turnier in Wimbledon und kehrte erst Anfang Oktober in Peking auf die ATP-Tour zurück. Beim Turnier der Masters Series in Shanghai trat er trotz Blinddarmentzündung an, scheiterte aber früh.

Die gesundheitlichen Schwierigkeiten hätten seinem Neffen auch psychisch etwas zu schaffen gemacht. "Ich sage nicht, dass der Rücken Schuld hatte, aber es stimmt, dass er nicht zu hundert Prozent im Wettkampf spielen konnte", sagte Toni Nadal. Der 28-Jährige werde im Dezember wieder mit dem Training beginnen. Seine Fans drücken ihm die Daumen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden