So, 19. November 2017

Bleibt aber kühl

23.10.2014 12:55

Wetter beruhigt sich: Der Herbst kehrt zurück

Nach dem Sturm und dem Schnee folgt die Beruhigung. Laut den Experten der Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik wird es in den kommenden Tagen deutlich schöner - sofern sich der Nebel auflöst. Allerdings werden die fast sommerlichen Temperaturen der ersten Oktoberhälfte bei Weitem nicht mehr erreicht.

Am Freitag klingen die Niederschläge zwischen Salzburg und dem Mostviertel in Niederösterreich langsam ab, wobei die Schneefallgrenze zwischen 1.100 und 1.600 Metern Seehöhe liegt. Sonst ist es freundlicher, im Süden und Westen zeigt sich die Sonne, am Abend eventuell auch im östlichen Flachland. Der Wind flaut ab. Die Temperaturen liegen in der Früh bei minus ein bis plus acht Grad, tagsüber bei sechs bis 15 Grad.

Ab Samstag ist im Osten und Südosten mit herbsttypischen Wettererscheinungen wie Hochnebel zu rechnen. Sonne ist dort erst spät zu sehen. Sonst löst sich der Nebel rasch auf, die Sonne scheint. Wind gibt es kaum noch. Die Temperaturen liegen bei minus zwei bis plus sieben Grad in der Früh und steigen bis zum Nachmittag auf sieben bis 14 Grad.

Am Sonntag sollte sich die Sonne verbreitet durchsetzen, hartnäckig hält sich der Nebel nur im Osten und Südosten sowie im Donautal. Der Wind bleibt - wie auch an den nächsten Tagen - schwach bis höchstens mäßig. Minus zwei bis plus sechs Grad hat es in der Früh, tagsüber hat es acht bis 15 Grad.

Nichts Neues bringt der Montag: Sonne auf den Bergen, Nebel in den Niederungen und Beckenlagen. Im Tagesverlauf setzt sich aber meist die Sonne durch. Die Temperaturen liegen in der Früh bei minus zwei bis plus sechs Grad, am Nachmittag bei acht bis 17 Grad.

Auch am Dienstag ist im Norden und Osten mit Nebel zu rechnen, der sich meist auflösen sollte. Überall sonst ist es schon am Morgen sonnig. Die Frühtemperaturen liegen bei minus drei bis plus vier Grad, die Höchstwerte bei neun bis zwölf Grad in den Nebelregionen, sonst bei bis zu 17 Grad.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden