So, 19. November 2017

North zu aufreizend

30.09.2014 06:00

Kim Kardashian: Ist das ein Look für Einjährige?

Tief dekolletiert, durchsichtig, hoch geschlitzt: Kim Kardashian weiß genau, wie sie ihre Reize perfekt in Szene setzen kann. Doch jetzt ist die Reality-TV-Queen mit ihrer Liebe zu sexy Outfits einen Schritt zu weit gegangen und hat Töchterl North bei der Fashion Week in Paris in ein transparentes Outfit gesteckt. Ist das wirklich der passende Look für eine Einjährige?

North hat Victoria und David Beckhams Tochter Harper Seven schon längst von Fashion-Baby-Thron gestoßen. Mit einer Garderobe, bei der so manche Modeliebhaberin neidisch wird, ist die Tochter von Kim Kardashian und Kanye West trendmäßig immer auf dem neuesten Stand.

Am Wochenende hat die 33-Jährige den Bogen des guten Geschmacks allerdings überspannt. Zur Givenchy-Show nahm sie nicht nur eine sichtlich genervte North mit, sondern machte sie modisch gesehen auch noch zu ihrem Mini-Me.

Alles nicht so verwerflich, hätte sie die knapp Einjährige nicht in ein transparentes Kleidchen gesteckt, unter dem Nori nicht mehr als eine kurze schwarze Leggins trug. Wir finden: Was bei Mama Kim durchaus sexy sein mag, wirkt für ein Kleinkind eindeutig zu aufreizend und einfach geschmacklos!

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden