Fr, 20. Oktober 2017

Tier traumatisiert

11.09.2014 10:21

Hund misshandelt: 6 Monate Gefängnis für Grazerin

Gemeinsam mit einer 20-Jährigen schlug sie ein Mädchen zusammen, dann misshandelte eine 19-Jährige ihre Hündin so brutal, dass geschockte Nachbarn die Polizei riefen. Jetzt wurde sie zu sechs Monaten Gefängnis verurteilt, das Urteil ist nicht rechtskräftig. Tierfreunde hoffen zudem auf ein Tierhalteverbot.

Mit Tritten und Schlägen sollen die Erstangeklagte (19) und ihre 20 Jahre alte Komplizin eine 17-Jährige malträtiert haben. Dass die 19-Jährige zu Gewaltausbrüchen neigen dürfte, zeigte sich auch Anfang August, als sie ihre Hündin schlug. Das verzweifelte Winseln hatte Nachbarn alarmiert, die die Polizei riefen. "Erziehungsmaßnahmen", meinte die junge Frau großspurig.

Urteil nicht rechtskräftig: Sechs Monate Haft
Am Mittwoch wurde die 19-Jährige, die sich im Internet als engagierte Tierschützerin ausgibt, am Bezirksgericht Graz-West nicht rechtskräftig zu sechs Monaten unbedingter Haft verurteilt, wie Mediensprecherin Elisabeth Radl mitteilte. Ihre Komplizin kam mit einer Geldstrafe davon.

Hündin ist schwer traumatisiert
Das traumatisierte Tier befindet sich im Landestierheim, wo es den Mitarbeitern ganz langsam gelingt, das erschütterte Vertrauen wieder aufzubauen. Tierfreunde hoffen, dass die hübsche Hündin nie wieder zu ihrer Besitzerin zurück muss und in Anbetracht dieses Urteils von der Behörde ein Tierhalteverbot ausgesprochen wird.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).