Sa, 18. November 2017

Feuer wurde gelegt

14.08.2014 15:22

44-Jähriger stirbt bei Hausbrand in Graz

Beim Brand eines Holzhauses in Graz ist Donnerstag früh ein 44 Jahre alter Mann in den Flammen ums Leben gekommen. Wie die Brandursachenermittlung der Polizei ergab, war das Feuer vorsätzlich mittels Feuerzeug oder Kerze herbeigeführt worden. Es dürfte ein Unfall oder Suizid vorliegen, hieß es seitens der Ermittler.

Zahlreiche Anrainer und Nachbarn hatten gegen 6 Uhr früh Flammen bemerkt, die aus dem rund hundert Quadratmeter großen Haus schlugen und alarmierten die Feuerwehr. Als die Helfer am Ort des Geschehens eintrafen, stand das Gebäude bereits in Vollbrand.

Den Männern gelang es, ein Übergreifen der Flammen auf angrenzende Häuser zu verhindern und das Feuer unter Kontrolle zu bringen. "Mit mehreren Kettensägen wurde die Fassade und das Dach des Holzhauses geöffnet, um einen wirksamen Löschangriff zu erzielen", berichtete Einsatzleiter Gerald Wonner via Aussendung. Das Gebäude konnte trotz aller Bemühungen jedoch nicht mehr gerettet werden und wurde völlig zerstört.

Im Zuge der Löscharbeiten stießen die Helfer bei der Begehung der Brandruine auf den leblosen Frühpensionisten - für den alleinstehenden 44-Jährigen kam jede Hilfe zu spät.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden