Do, 19. Oktober 2017

"Gehst du zur Mami?"

11.08.2014 17:00

Tante griff wegen Streit um Banalität zu Revolver

Die Familientragödie im oberösterreichischen Pasching sorgt für Kopfschütteln: Wie die Mutter des verletzten 28-Jährigen erzählte, sollen nicht ein Streit ums Erbe, sondern nur eine Kleinigkeit und die Worte "Das geht dich nichts an" der Auslöser dafür gewesen sein, dass die 84-jährige Frau ihrem Neffen in den Rücken geschossen hatte. Danach richtete sie sich selbst. Der junge Mann wird überleben.

In den vergangenen Monaten hatte es öfter banale Streitereien gegeben, etwa ums Rasenmähen oder Türenschließen. Aber als der 28-Jährige am Sonntag das Haus verlassen wollte, fragte ihn die Tante: "Gehst du wieder zu deiner Mami essen?" Er antwortete: "Das geht dich nichts an."

Die Pensionistin geriet über diese Antwort so in Rage, dass sie ihre Pistole schnappte und dreimal auf ihren Neffen schoss. Ein Projektil durchschlug die Lunge, verfehlte das Herz nur knapp und blieb vorne in einer Rippe stecken. Der Neffe wurde am Montag im UKH Linz zum zweiten Mal operiert.

Mutter: "Ich habe Angst um ihn"
Seine Mutter ist in großer Sorge: "Die Ärzte sagen, es wird wieder, aber ich habe trotzdem Angst um ihn." Ihr Sohn hatte ihr vor seinem Abtransport ins Spital noch von der letzten Begegnung erzählt: "Er wollte sich wirklich mit ihr vertragen, aber sie hat jedes Mal einen neuen Streit begonnen." Um das Erbe, wie zu Beginn vermutet wurde, sei es dabei abernie gegangen: "Das Haus ist ja schon seit Jahren auf meinen Mann überschrieben."

Das spätere Opfer war nur zu seiner Tante gezogen, um eine eigene Wohnung zu haben, was in diesem Haus möglich gewesen ist. Die Waffe besaß die Pensionistin legal, sie hatte bereits seit 20 Jahren einen Waffenpass und führte auch regelmäßig Schießübungen mit ihrer Pistole durch.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).