So, 19. November 2017

Bergrettungseinsatz

09.07.2014 11:26

Mann und Hund von Salzburger Felswand gerettet

Er wollte eigentlich seinen Bruder auf der Salzburger Zittraueralm auf dem Stubnerkogel in Bad Gastein besuchen, verirrte sich aber komplett. Als ein Tiroler (41) weder vor noch zurück kam, rief er die Bergrettung. Die Einsatzkräfte mussten den Mann stundenlang suchen und schließlich ihn und seinen Border Collie bergen.

Der Tiroler hatte den sicheren Steig verlassen und kam in ein felsdurchsetztes Gebiet. "Er hat sich nicht mehr ausgekannt und uns gegen 16 Uhr alarmiert", so Einsatzleiter Andreas Kandler von der Bergrettung Bad Gastein. 23 Helfer machten sich auf die Suche, doch vorerst vergebens, denn der in Not Geratene gab eine völlig falsche Stelle an.

Hund und Herrl wurden abgeseilt
Erst bei Einbruch der Dunkelheit entdeckte ein Retter den 41-Jährigen zufällig. Er saß unter einer zwanzig Meter steil abfallenden Felswand. Die Gasteiner ließen sich zu dem Mann und dessen Border Collie hinab. Nach dem Anlegen von Gurten konnten Herrl und Hund dreißig Meter abgeseilt werden und hatten dann wieder sicheren Boden unter den Füßen.

Bergrettungshunde immer wieder im Einsatz
Immer wieder müssen die Bergretter auch Vierbeiner bergen. Damit dies reibungslos klappt und natürlich vor allem, dass auch die eigenen Einsatz-Hunde fit bleiben, fand gerade erst vergangenes Wochenende ein Sommerkurs der Bergrettungshunde Salzburg bei der Hofpürgelhütte im Dachsteingebirge statt. Neben der Sucharbeit stand dabei auch das Abseilen auf dem Programm, wobei die erfahrenen Fellnasen gewohnt gelassen blieben. Echte Profis eben.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).