Fr, 24. November 2017

106 Mann im Einsatz

12.06.2014 11:28

Garage und Wohnhäuser standen in NÖ in Flammen

Ein Garagenbrand hat am Mittwochabend im dicht verbauten Ortskern vom niederösterreichischen Oberloiben bei Dürnstein in der Wachau auf zwei angrenzende Wohnhäuser übergegriffen. Der entstandene Schaden dürfte 100.000 Euro übersteigen. Verletzt wurde niemand.

Nach Angaben des Bezirksfeuerwehrkommandos Krems ging der Alarm hinsichtlich eines brennenden Fahrzeugs in einer Garage gegen 18 Uhr ein. Das Feuer breitete sich jedoch rasch aus, eine schwarze Rauchsäule war weithin zu sehen.

Noch vor dem Eintreffen der Einsatzkräfte hatten zufällig vorbeikommende Soldaten der Kaserne Mautern mit Handfeuerlöschern versucht, den Brand einzudämmen. Die Flammen drangen jedoch bald bis zum Dachstuhl des angrenzenden Hauses durch und erfassten auch das Nachbargebäude auf der anderen Seite.

Feuerwehrmann kollabiert
Die Feuerwehr startete einen umfassenden Außen- und Innenangriff, auch eine Drehleiter wurde eingesetzt. Aufgrund der enormen Hitze mussten die eingesetzten Atemschutztrupps laufend ausgewechselt werden. Ein Feuerwehrmann kollabierte und wurde von Rettungskräften des Roten Kreuzes Krems betreut. 106 Feuerwehrleute standen bis in die Nacht hinein im Einsatz.

Die betroffenen Bewohner wurden in der Erstphase durch das Rote Kreuz psychologisch betreut und anschließend dem alarmierten Kriseninterventionsteam übergeben.

Durch die beengte Zufahrt zum Brandobjekt und der aktuellen Umleitung aufgrund des Hochwasserschutzbaus kam es zu umfangreichen Staus. Die Einsatzstelle musste komplett abgesperrt werden, um ein sicheres Arbeiten zu garantieren.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden