Mo, 20. November 2017

Drama in Salzburg

11.06.2014 15:34

Betagter Mann erschießt Frau und sich selbst

Familientragödie in der Stadt Salzburg: Ein 89-Jähriger hat im gemeinsamen Haus im Stadtteil Morzg seine um 20 Jahre jüngere Frau und sich selbst erschossen. Die beiden lagen eine Woche tot im ersten Stock und wurden erst am Dienstag gefunden, nachdem besorgte Nachbarn Alarm geschlagen hatten. Das Motiv ist noch völlig unklar.

Nachbarn hatten das Paar mehrere Tage nicht mehr gesehen. Weil sowohl das Haus als auch das Gartentor verschlossen waren, die Balkontür aber offen stand, verständigten sie am Dienstag die Polizei. Diese fand die beiden Leichen schließlich.

Die Frau lag auf dem Boden des Badezimmers, den Mann fanden die Ermittler im Flur. Direkt neben ihm lag eine Pistole der Marke Glock. Die Ermittler gehen davon aus, dass der 89-Jährige zunächst seine Frau und danach sich selbst erschossen hat.

Leichen lagen eine Woche lang in Haus
Ein Kampf ist der Tat nicht vorangegangen: "Die Spurensicherung im Haus brachte keinerlei Hinweise auf einen Streit oder eine gewaltige Auseinandersetzung", sagte der stellvertretende Leiter des Landeskriminalamtes, Karl-Heinz Pracher. Auch auf die Beteiligung einer dritten Person deute nichts hin. Ereignet hat sich die Familientragödie seinen Angaben zufolge bereits vor rund einer Woche.

Über das Motiv konnte der Kriminalist am Mittwochnachmittag noch keinerlei Aussagen machen. Bisher wurde kein Abschiedsbrief gefunden. "Wir werden noch Nachbarn und Verwandte befragen, vielleicht taucht auch noch irgendwo ein Brief auf."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden