Sa, 18. November 2017

Sofort reanimiert

11.06.2014 09:33

OÖ: Mutter rettet Tochter (3) vor dem Ertrinken

Ihrer eigenen Tochter hat eine 37-jährige Oberösterreicherin am hochsommerlichen Dienstag das Leben gerettet. Die Mutter war mit ihren Kindern bei einer Freundin in Heiligenberg im Bezirk Grieskirchen, als die Dreijährige plötzlich verschwunden war. Die Mama fand ihr Kind reglos im Pool, zog es heraus und konnte die Kleine wiederbeleben.

Die Erwachsenen hatten immer ein Auge auf die Schar Kinder, die im Garten in Heiligenberg herumtollte. Die Kleinen mussten zum Eis-Essen auch gemeinsam den Pool verlassen. Doch plötzlich fehlte die dreijährige Annika. Zuerst dachte die Mutter, sie sei zum Trampolin, das auf der anderen Seite des Hauses stand, entwischt. Doch dort war Annika nicht.

Mutter reanimierte Dreijährige
Die Mama reagierte richtig, sah sofort im aufgestellten Rund-Pool nach und entdeckte dort ihre reglos im Wasser treibende Tochter. Sie war offenbar über die Leiter zurück ins verlockende Nass geklettert. Sofort zog die Innviertlerin Annika aus dem Wasser und begann mit Reanimationsmaßnahmen. Zum Glück reagierte die Kleine sofort, spuckte und spie das Chlorwasser aus.

Als der Rettungshelikopter eintraf, atmete sie schon wieder selbst. Annika wurde zum AKH Linz geflogen. Zur Behandlung wurde das Kind in künstlichen Tiefschlaf versetzt.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden