Mi, 22. November 2017

Tierwelt Herberstein

11.06.2014 08:28

Die neue Waschstraße für Hunde im „Krone“-Test

"In meiner Badewanne bin ich Kapitän", hat einst schon Peter Igelhoff sehr erfolgreich gesungen. Und auch unsere tierischen Freunde haben beim Planschen ihren Spaß – das weiß die "Krone" seit dem Test der neuen Hundewaschstraße in der Tierwelt Herberstein zu berichten.

"Leider gibt es immer noch Menschen, die ihren Hund bei einem Tierparkbesuch im Auto lassen", seufzt Michaela Frewein von der Tierwelt Herberstein. Offensichtlich ist vielen noch immer nicht bewusst, dass diese Tierquälerei tödlich enden kann. "Dabei sind Hunde bei uns im Park ja herzlich willkommen", fährt Frewein fort.

"Krone" testete neue Hundewaschstraße
Ein Ansporn, den Vierbeiner mit in die Tierwelt zu bringen, ist die seit Kurzem installierte Hundewaschstraße. Die "Krone" fackelte nicht lange und borgte sich Bobtail "Ozzy" aus, der mit seinen Frauerln Sabine und Lisa Reisenhofer extra aus Graz anreiste.

An Hunde aller Größen wurde gedacht
Drei Stationen für drei Gewichtsklassen stehen zur Verfügung: Eine mobile, die mit einem Schlauch verbunden auch durch den Garten gezogen werden kann. In Herberstein wird sie für die Kleinsten verwendet. Für unseren Ozzy auch nicht relevant ist die mittlere Waschstation, in der Vierbeiner bis 20 Kilo Platz finden – der sanfte Riese bringt ja doch über 60 Kilogramm auf die Waage. Daher ist eine Tierpflegerin mit der gutmütigen "Socke" eingesprungen.

Drei Waschprogramme für Vierbeiner
Das Waschen geschieht angenehm auf Augenhöhe, denn die Wanne ist an einer Wand montiert. Drei Waschprogramme stehen zur Verfügung – Vorspülen, Shampoonieren und Klarspülen. Trotz anfänglicher Skepsis hat Socke keinen einzigen Mucks von sich gegeben.

Bobtail Ozzy hat sein Bad genossen
Doch jetzt kommt Ozzys großer Auftritt: Für ihn gibt’s keine Wanne, dafür ist er eindeutig zu schwer – dafür ist der Schlauch umso größer! Ein wenig bücken muss sich Frauchen schon, dennoch ist rückenschonendes Arbeiten möglich. Da ergibt sich eher ein anderes Problem: Ozzy gefällt’s so gut, dass er sich immer wieder abbeutelt und seine Damen gleich mitbaden.

Ein nasser Spaß für Hund und Herrl
"Ich empfehle eine Vorrichtung, wo man den Hund an der Leine anbinden kann. Das Tier während dem Waschen zusätzlich zu halten, ist schon kompliziert", meint die patschnasse Sabine Reisenhofer. Michaela Frewein nimmt sich den Vorschlag zu Herzen.
Nichtsdestotrotz, dem Ozzy hat's gefallen, und er und seine Begleiterinnen trocknen beim Spaziergang durch die herrlich sonnige Tierwelt ja ohnehin wieder.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).