Sa, 25. November 2017

Sexy werdende Mama

13.05.2014 06:00

Clooney-Ex Keibler zeigt Babybauch im Bikini

Derzeit ist George Clooneys Ex-Freundin Stacy Keibler mit ihrem ersten Kind schwanger. Wie sehr sich die schöne Ex-Wrestlerin auf ihr Baby freut, hat sie jetzt mit einem sexy Schnappschuss bewiesen, den sie am Muttertag auf ihrer Instagram-Seite veröffentlicht hat.

Auf dem Bild sieht man Keibler, wie sie im Bikini posiert und zärtlich über ihren mittlerweile doch recht stattlichen Babybauch streichelt. "Kann es nicht erwarten, am nächsten Muttertag diesen kleinen Engel in meinen Armen zu halten", schreibt die schöne Ex-Wrestlerin, die seit Mitte März mit Unternehmer Jared Pobre verheiratet ist. Im Sommer soll das erste Kind der 34-Jährigen zur Welt kommen. Gerüchten zufolge erwartet das Paar ein Mädchen.

Derzeit scheint also alles rund zu laufen bei Stacy Keibler. Böse Zungen behaupteten ja, sie habe die Verlobung ihres Ex-Freundes George Clooney nicht gut weggesteckt. Regelrecht geschockt soll die Schöne gewesen sein, da der Hollywoodstar ihr damals versprochen habe, sie zu heiraten, dieses Versprechen aber nicht gehalten habe.

Der neueste Schnappschuss spricht eine andere Sprache. Und auch ein Insider beteuert: "Sie findet es gut, dass George auch die große Liebe gefunden hat."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden