So, 17. Dezember 2017

1:2 gegen Rangers

01.05.2014 07:45

Philadelphia Flyers mit Raffl im NHL-Play-off out

Die Philadelphia Flyers sind in der ersten Runde des NHL-Play-offs gescheitert. Der Klub, bei dem der Kärntner Stürmer Michael Raffl unter Vertrag steht, musste sich am Mittwochabend den New York Rangers im Madison Square Garden mit 1:2 geschlagen geben und verloren die "best of seven"-Serie mit 3:4.

Raffl stand knapp 16 Minuten auf dem Eis, blieb aber ohne Scorerpunkt. Für die Sieger trafen Daniel Carcillo (24.) und Benoit Pouilot (32.) im Mitteldrittel, den einzigen Treffer der Gäste erzielte Jason Akeson (45.) im Schlussdrittel. Die Rangers treffen in der nächsten Runde auf die Pittsburgh Penguins.

Damit bleibt Thomas Vanek Öterreichs letzter Vertreter in den Play-offs. Der Steirer bekommt es mit seinen Montreal Canadiens im Conference-Halbfinale ab Donnerstag mit den Boston Bruins zu tun. Die weiteren Paarungen lauten Anaheim Ducks - Los Angeles Kings (Samstag) und Minnesota Wild - Chicago Blackhawks (Freitag).

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden